Herbstferienprogramm:Fotonachwuchs aus dem Alfred-Zingler-Haus berichtet über Veränderungen im Stadtteil

15. Oktober 2010
Alfred-Zingler-Haus, 45888 Gelsenkirchen
Falken Stadtteildetektive aus dem Alfredl-Zingler-Haus
  • Falken Stadtteildetektive aus dem Alfredl-Zingler-Haus
  • Foto: Peter Liedtke
  • hochgeladen von Lia Stein

Erster digitaler Bilderrahmen mit neuer FotoStadtteilZeitung steht im
Schaufenster der Kompetenzagentur:
Fotonachwuchs berichtet über Veränderungen im Stadtteil
Fotoserien von Kindern und Jugendlichen auf digitalen Bilderrahmen
berichten von Veränderungen im Stadtteil
_______________________________________________________________
Gelsenkirchen, 15. Oktober 2010 – Unter Anleitung der professionellen
Fotografin Christiane Hantzsch haben Kinder und Jugendliche aus Südost
sich mit ihrem Lebensumfeld auseinander gesetzt und sind auf Motivjagd
gegangen. Bei Foto-Exkursionen sind sie mit der Kamera an spannende
Orte in ihrer Nachbarschaft gezogen. Entstanden sind dabei Fotoserien
vom Tossehof, dem Schalker Verein, der Kunststation Rheinelbe und JCD
Cars. Die Fotoserien wurden auf digitale Bilderrahmen aufgespielt und
sind seit heute im Schaufenster der Kompetenzagentur auf der
Ückendorfer Straße und im Fenster der Stadtteilgalerie bild.sprachen zu
sehen. „Wir freuen uns die FotoStadtteilZeitung in unserem Schaufenster
zeigen zu können“, so Robert Bunzel von der Kompetenzagentur. Nach
und nach folgen 20 weitere öffentliche Standorte im Stadtteil, darunter die
Polizeistation Bochumer Straße und der Wissenschaftspark
Gelsenkirchen. So entsteht die digitale FotoStadtteilZeitung, die
kontinuierlich über das Leben in den Stadtteilen berichtet.
Der Workshop mit Kindern und Jugendlichen aus Bulmke-Hüllen, Neustadt und
Ückendorf fand in der ersten Herbstferienwoche statt. Nach einer Einführung in
die Fototechnik und ersten Überlegungen zu den Themen der Fotoserien im
Alfred-Zingler-Haus machten sich die Teilnehmer und die Workshopleiterin
Christiane Hantzsch auf zu Fotoworkshops vor Ort. Hier fanden sie interessante
Bildinhalte und Themen, die sie fotografisch umsetzten.
Die entstandenen Bilderserien sind die ersten Fotos, die die digitale
FotoStadtteilZeitung mit Leben füllen. Aber nicht nur die Fotos der jungen
Workshopteilnehmer sollen hier zu sehen sein. Kontinuierlich werden auch
andere Fotografien über die Geschehnisse in Südost berichten. So können
Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Institutionen ihre Fotos bei der Redaktion
im bild.sprachen Büro (Bergmannstraße 37) einreichen oder per email an
info@bildsprachen.de senden.
„Idee der digitalen FotoStadtteilZeitung ist, durch das Medium Fotografie über
interessante Themen im Stadtteil hinzuweisen und auch die Veränderungen, die
hier passieren, sichtbar zu machen. Fotografie eignet sich gerade hier im
Stadtteil hervorragend um – ohne viele Worte – zu erzählen“, sagt Peter Liedtke,
Projektleiter von bild.sprachen.
Pressefoto:
von links: Junge Workshopteilnehmer mit Julia Köppen (bild.sprachen), Cornelia Horstmann (Alfred-Zingler-
Haus), Fotografin Christiane Hantzsch und Lia Stein (Alfred-Zingler-Haus)
Foto: Peter Liedtke
(Bis hier: ca. 2.300 Zeichen incl. Leerzeichen)
Kontakt für Rückfragen der Presse:
bild.sprachen - Fotografieprojekte
Peter Liedtke und Julia Köppen
Bergmannstr. 37
45886 Gelsenkirchen
Peter Liedtke 0209 – 40858 993
Julia Köppen: 0209 – 408578 994
Fax: 0209 – 40 244 568
peter.liedtke@bildsprachen.de
julia.koeppen@bildsprachen.de
www.bildsprachen.de

Autor:

Lia Stein aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen