Martin Schulze gibt Konzert an der Ibach-Orgel

28. September 2018
17:00 Uhr
Evangelischen Kirche Niederwenigern, 45529, Hattingen
"Fahrradkantor" Martin Schulze konzertiert am Freitag in der Evangelischen Kirche in Niederwenigern.  Foto: privat
  • "Fahrradkantor" Martin Schulze konzertiert am Freitag in der Evangelischen Kirche in Niederwenigern. Foto: privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen Ruhr

Am Freitag, 28. September, spielt Martin Schulze ab 17 Uhr ein Orgelkonzert an der Ibach-Orgel der Evangelischen Kirche Hattingen-Niederwenigern, Justinenweg 2a. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende gebeten.

Barocke Werke

Ein Schwerpunkt des Programms werden barocke Werke u.a von Bach, Buxtehude und Weckmann sein. Ein "Seitensprung" in die neuere Orgelmusik präsentieren die Variationen über "Danke für diesen guten Morgen" von Susanne Kugelmeier.

Über Martin Schulze
- geboren 1967
- Kirchenmusikstudium in Greifswald, weiterführende Orgelstudien im Bereich der norddeutschen Barockmusik bei Dietrich W. Prost an der Stellwagenorgel in Stralsund, St.Marien
- 1992 Teilnahme an der "Internationalen Sommerakademie für Organisten" in Haarlem/NL
- Teilnahme an zahlreichen Interpretationskursen
- Kirchenmusikerstellen in Mecklenburg, Himmelpforten und Otterndorf/NE, in Otterndorf - - Gründung der Konzertreihe "Otterndorfer Orgelsommer"
- seit 2011 freiberuflicher Kirchenmusiker in Frankfurt/Oder, umfangreiche Konzerttätigkeit in Deutschland, Konzertreisen nach Lettland, Polen, Niederlande und die Schweiz
- Arbeitsschwerpunkte sind die Kompositionen des norddeutschen Barock sowie die Musik der Deutschen Spätromantik
- Ausbildung zum Orgelsachverständigen und postgraduales Masterstudium "Schutz europäischer Kulturgüter" mit dem Schwerpunkt Orgeldenkmalschutz
- publizistische Tätigkeit auf dem Gebiet der Orgelbaugeschichte, CD-Einspielungen
seit Herbst 2014 berufener Orgelsachverständiger der Kirchenkreise Oderland - Spree und Cottbus

Da Martin Schulze seit über 20 Jahren die meisten Strecken zu seinen Konzerten – pro Jahr ca. 15.000 Kilometer – auf dem Rennrad bewältigt, wuchs im der Titel "Fahrradkantor" zu.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen