NOMA Iserlohn Kangaroos - Revanche für Pokal-Aus?

5. Februar 2011
19:30 Uhr
Hemberghalle, 58636, Iserlohn

Das zweite Heimspiel im neuen Jahr ist ein ganz besonderes: Zum letzten Mal treten die NOMA Iserlohn Kangaroos in der »alten« Hemberghalle an.

Sieben Jahre nach dem Einzug ist die Hemberghalle auch schon wieder Geschichte für die NOMA Iserlohn Kangaroos. Am kommenden Samstag treten die heimischen Basketballer ein letztes Mal in der alten Hemberghalle an, bevor die Heimspiele ab dem 19. Februar 200 Meter weiter im Neubau ausgetragen werden.
Der Gegner zum »Abschied« ist ein bestens Bekannter, das letzte Duell gegen Citybasket McSolar Recklinghausen ist nicht einmal zwei Wochen her. Äußerst unglücklich unterlagen die Kangaroos im WBV-Pokal mit 79:82 nach Verlängerung. In eigener Halle wollen die Waldstädter ihre starke Heimbilanz weiter ausbauen und an die starke Leistung gegen Dorsten (80:75) anknüpfen.
Ein leichtes Unterfangen wird es aber keinesfalls, der Aufsteiger, der im Sommer durch den Verstoß gegen die mündliche Ausländerregelung nicht gerade für Sympathien sorgte, ist stark besetzt, verfügt über zwei starke Amerikaner und mit Cham Korbi einen weiteren Topwerfer.
Aktuell belegt das Team von Trainer Georg Kleine den siebten Tabellenplatz und liegt mit 8-6 Siegen einen Rang vor den Kangaroos. Mit einem Sieg können die Iserlohner mit Recklinghausen gleichziehen.

Das Team: Getragen wird das Citybasket-Spiel von dem Importspieler-Trio Robert Franklin, Mark MacDonald und Cham Korbi. Alle drei punkten zweistellig, wobei Franklin mit knapp 24 Punkten im Schnitt herausragt. Neben diesem Trio stehen mit Mirko Bregulla und Felix Werner zwei Deutsche Akteure im Kader, die ebenfalls brandgefährlich sind. Von der Bank kommen mit Christoph Bruns (ehemals BSV Wulfen) und Pokal-Held Christoph Schmüdderich zwei Regionalliga-erfahrene Akteure. Die Chance wird für die Kangaroos bei der längeren Bank liegen, nach dem Quintett der Importspieler, sowie Bregulla und Werner, fällt der Rest des Teams statistisch gesehen deutlich ab. Aufpassen muss das Grothe-Team auf den Aufsteiger aber definitiv, auch wenn die Auswärtsbilanz mit nur zwei Siegen und fünf Niederlagen eher dürftig ausfällt.

Nach der guten Vorstellung gegen die BG Dorsten wollen die Kangaroos, die am Wochenende spielfrei hatten, den zweiten Heimsieg im neuen Jahr einfahren. Tip-Off in der alten Hemberghalle ist um 19:30

Autor:

Lars Ebert aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.