6. Männerballett „Gauditurnier“ in Materborn. (Teil I)

10. März 2012
19:00 Uhr
Mehrzweckhalle Materborn, Kleve
30Bilder

„fun factory“-„de Löschis“ und „Stieve-Nipp“ die Sieger.

Witzigkeit, Humor, behaarte Männerbeine und dicke Waden, Bäuche unter Frauenröcke, lustige Kostüme und akrobatisch-witzige bis absurde Choreografien, alles das und noch viel mehr wurde am Sa. 10.März ab 19 Uhr in der Materborner Mehrzweckhalle in einem über fünf Stunden dauernden Programm geboten. Die Besten der Besten Männerballette waren angetreten um im sportlichen Wettkampf, begutachtet von einer fünfköpfigen kundigen Damen- Jury, den allerbesten zu Küren. Dabei wurde Wert auf: Ausstrahlung der Gruppe in Mimik und Gestik, Zustand der Kostüme, Requisiten, Frisuren, Masken, Schminktechnik und fantasievolle und karnevalistische Ideen als auch korrekte Ausführung der Schritte und Formationen, Vielfalt der Schrittkombinationen, Bilder und Posen, Raumaufteilung etc. gelegt. Das Humor und Freude im Vordergrund standen und die anwesenden Gäste in der ausverkauften Halle sich vor Lachen bogen und viele weiblichen Gäste Lachtränen in den Augen hatten, war gewollt und wurde von den jeweiligen 16 Gruppen (max. Stärke 20 Pers.) bestens unterstützt. Neben dem Siegerpokal wurde ein Wanderpokal (für das "gaudigste" Ballett) ausgetanzt. Damit das Ganze nicht aus dem Ruder und Klamauk artig ablief, gab es drei Unterbrechungspausen in denen „ernsthaft“ an den gerade vergangenen Karneval erinnert wurde. So tanzten die weit über den Kreis Kleve hinaus bekannten Formationen: Finesse „Zigeuner“ (KG Germania MB) und Tanzwiesel aus Wesel-Feldmark „i love Musik“ (KG KVC) einen Showtanz und Melissa Koenen (KG Flying Familli) einen Solotanz und vor der Preisverleihung gab es witzig-lustiges für Augen und Ohren, einen Querschnitt aus vielen Jahren Humusballett - „gaudi-artiges“- wer hätte das gedacht ? Durch das Programm führten Hilla Heien, die Ulknudel aus Kehrum im kurzen Roten, und Norbert Lenders, Mister Humus-Gaudi.
Die drei großen Gewinner, Platz Eins bis Drei, des Spektakels waren: „fun factory“ aus Emmerich mit einem Piloten-Tanz, dafür gab es auch den Wanderpokal, „de Löschis“ aus Griethausen (Roboter) und „stieve Nipp“ aus Heinsberg mit Erinnerungen an Winnetou. Natürlich erhielten alle Gruppen einen Pokal, es gab keine Verlierer. Tolle Kostüme gab es zu sehen bei den Gruppen: „crazy chicas“ (Flammen & Feuer) Niedermörmter oder „Bandscheibe & Co. (Monster) aus Bedburg Hau. Alles in allem, ein buntes, unterhaltsames, kurzweiliges Vergnügen in der ausverkauften Halle. Da hatte es Bürgermeister Theo Brauer leicht die Pokale an den Mann zu bringen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen