Velberter Betriebe gehen auf Torjagd!

6. Juli 2019
10:00 - 17:00 Uhr
Von-Böttinger-Straße, Von-Böttinger-Straße, Velbert
auf Karte anzeigen
Sie hoffen, dass nicht nur die Mitarbeiter der teilnehmenden Betriebe, sondern auch zahlreiche Zuschauer zu dem Fußballturnier am Samstag, 6. Juli, zur BFL-Arena kommen: Stefan Schuster vom Stadtmarketing (von links), Viola Meseberg-Dunkel vom Sport- und Betriebsmanagement der Stadt Velbert, Jan Breitenbach und Jesus Lopez von der Sparkasse HRV, dem Vorjahressieger, sowie Dirk Graedtke vom Sportclub Velbert.
  • Sie hoffen, dass nicht nur die Mitarbeiter der teilnehmenden Betriebe, sondern auch zahlreiche Zuschauer zu dem Fußballturnier am Samstag, 6. Juli, zur BFL-Arena kommen: Stefan Schuster vom Stadtmarketing (von links), Viola Meseberg-Dunkel vom Sport- und Betriebsmanagement der Stadt Velbert, Jan Breitenbach und Jesus Lopez von der Sparkasse HRV, dem Vorjahressieger, sowie Dirk Graedtke vom Sportclub Velbert.
  • Foto: Maren Menke
  • hochgeladen von Maren Menke

Dass zwischen manchen Betrieben in Velbert Konkurrenz herrscht, steht außer Frage. Wenn es dabei aber um die meisten Tore und Siege geht, steht ein spezielles Ereignis bevor: Der Velberter Betriebscup.

Zum dritten Mal treten in diesem Jahr am Samstag, 6. Juli, gleich 18 Mannschaften auf dem Sportgelände des Sportclubs Velbert (SC), Von-Böttinger-Straße 2, gegeneinander an. Beginn des Turniers, zu dem interessierte Zuschauer willkommen sind, ist um 10 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.
"Das Teilnehmerfeld wird in vier Vierer- oder Fünfergruppen um den Einzug ins Viertelfinale spielen", erläutert Stefan Schuster vom Stadtmarketing. "Dort geht es dann bis zum Finale im K.O.-System weiter." Eine Partie dauert 15 Minuten. Die 18 teilnehmenden Teams (siehe Info-Kasten unten) können gemischt sein, das heißt alle Geschlechter können gemeinsam dem Ball hinterherjagen. "Teilweise sind es eingespielte Betriebsmannschaften, die regelmäßig trainieren. Bei den Anderen haben sich die Teams speziell für dieses Turnier zusammengeschlossen", weiß Viola Meseberg-Dunkel vom Sport- und Betriebsmanagement der Stadt Velbert. "Wir freuen uns, über das große Interesse!" Mehr als 18 Mannschaften hätten auch nicht teilnehmen können. "Die Stadt selbst wird auch mit einer Mannschaft auflaufen."

SC Velbert richtet das Turnier aus

Gespielt wird auf einem Kleinfeld mit fünf Feldspielern und einem Torwart. "So können auf unserem oberen Platz immer zwei Spiele zeitgleich laufen", informiert Dirk Graedtke, Vorsitzender des SC Velbert, der das Turnier für die Stadt ausrichtet. Seit der Erstauflage mit 16 Teams in 2017, die durch einem Mitarbeiter der Firma Witte initiiert wurde, kümmert sich der SC nicht nur um die Spielpläne und die professionellen Schiedsrichter, sondern auch um einen passenden Rahmen. "Es wird kühle Getränke, Würstchen, Steaks, Pommes, aber auch Kaffee und Kuchen geben", verspricht Graedkte, der bei solchen Veranstaltungen auf das Engagement der Mitglieder setzen kann.
Der Spaß stehe selbstverständlich im Vordergrund, doch: "Das Ziel ist es, den Titel zu verteidigen", so Jan Breitenbach und Jesus Lopez von der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert (HRV), dem Vorjahressieger. "Die Teams kämpfen um den Wanderpokal, den Bürgermeister Dirk Lukrafka gestiftet hat und der durch den stellvertretende Bürgermeister Emil Weise überreicht wird", sagt Viola Meseberg-Dunkel. Das Endspiel ist für 16 Uhr geplant.

Erlös ist für den guten Zweck

Der gute Zweck kommt bei dem Sport-Event übrigens auch nicht zu kurz: Die Mannschaften zahlen ein Startgeld von 50 Euro. Was nach Abzug der entstehenden Kosten übrig bleibt, wird wie in den Vorjahren gespendet. "Der Erlös wird Velberter Jugendlichen zugute kommen", so Meseberg-Dunkel. Besonders erfreulich: "Viele Firmen sind daher bereit, eine größere Summe als die 50 Euro zu spenden."

Teilnehmende Betriebe: An den Start gehen: Artur Küpper GmbH & Co. KAG, Bergische Diakonie Niederberg, Beyer und Müller GmbH & Co. KG, Kartonagenfabrik Fritz Nießen, BLF GmbH & Co. KG, C.ED. Schulte GmbH, Power-Cast Ortmann Gmbh Co. KG, Ersatzteil-Land, Expert-Gebäudeservice, Feldmann Türsysteme GmbH, Grimmert GmbH, Hendgen GmbH & Co. KG, Power-Cast Drumeta GmbH & Co.KG, Sparkasse HRV, Wilka Schließtechnik GmbH, WITTE-Automotive und die Stadt Velbert.

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.