Sonderausstellung zum Thema Römerspuren auf rechtsrheinischem Gebiet - Manöverfelder und Grabbeigaben

30. Oktober 2021
14:00 - 17:00 Uhr
Deichdorfmuseum Bislich, Dorfstraße 24, 46487 Wesel
In Kalender speichern
31. Juli 2021
14:00 - 17:00 Uhr
1. August 2021
14:00 - 17:00 Uhr
7. August 2021
14:00 - 17:00 Uhr
8. August 2021
14:00 - 17:00 Uhr
14. August 2021
14:00 - 17:00 Uhr
15. August 2021
14:00 - 17:00 Uhr
21. August 2021
14:00 - 17:00 Uhr
22. August 2021
14:00 - 17:00 Uhr
28. August 2021
14:00 - 17:00 Uhr
29. August 2021
14:00 - 17:00 Uhr
4. September 2021
14:00 - 17:00 Uhr
5. September 2021
14:00 - 17:00 Uhr
11. September 2021
14:00 - 17:00 Uhr
12. September 2021
14:00 - 17:00 Uhr
18. September 2021
14:00 - 17:00 Uhr
19. September 2021
14:00 - 17:00 Uhr
25. September 2021
14:00 - 17:00 Uhr
26. September 2021
14:00 - 17:00 Uhr
2. Oktober 2021
14:00 - 17:00 Uhr
3. Oktober 2021
14:00 - 17:00 Uhr
9. Oktober 2021
14:00 - 17:00 Uhr
10. Oktober 2021
14:00 - 17:00 Uhr
16. Oktober 2021
14:00 - 17:00 Uhr
17. Oktober 2021
14:00 - 17:00 Uhr
23. Oktober 2021
14:00 - 17:00 Uhr
24. Oktober 2021
14:00 - 17:00 Uhr
30. Oktober 2021
14:00 - 17:00 Uhr

In Kalender speichern

3Bilder

Der niederrheinische Limes wurde zum Welterbe erklärt. Aber was hat es mit den römischen Manöverfeldern auf Weseler Stadtgebiet auf sich? Erfahren Sie mehr in unserer diesjährigen Sonderausstellung „VOM GEGENÜBER: Die Römer & ihr Limes – Bislich im Spannungsfeld der anderen Rheinseite“ im Deichdorfmuseum Bislich (Dorfstraße 24 in 46487 Wesel-Bislich). Eine Ausstellung im Rahmen des Themenjahres PROVINZ – provinciaal? des Kulturgeschichtlichen Museumsnetzwerkes Rhein-Maas 2021-22, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Wir zeigen, wie die Römer Landschaft prägten und welche Spuren ihrer Anwesenheit sie hinterließen. Das Museum und die Sonderausstellung ist in diesem Jahr auf Spendenbasis geöffnet, d.h. Sie zahlen keinen Eintritt, aber wir bitten um Spenden für das Museum. Für einen Besuch ist Terminvergabe nicht notwendig, in den Museumsgebäuden besteht allerdings Maskenpflicht. Lernen Sie Bislich und Umgebung von der römischen Seite kennen! (Tourenradfahrer können nach Absprache mit den Aufsichten auch im Innenhof parken). Ein ideale Idee für einen Zwischenstopp auf einer Rad- oder Wandertour entlang des Rheines. Am Wochenende pendelt zudem unsere Fähre zwischen Bislich und Xanten.

Autor:

Dr. Barbara Rinn-Kupka aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen