„EinSatz für Kultur“ vor der Trinkhalle: ein Abend zum Mitmachen

28. Juli 2015
18:00 Uhr
Trinkhalle Babinski, 58453, Witten
Bei dieser Kulturveranstaltung dürfen und können alle mitmachen. Ivica Novakovic lässt sich beim Tanzen nicht nur zuschauen.
4Bilder
  • Bei dieser Kulturveranstaltung dürfen und können alle mitmachen. Ivica Novakovic lässt sich beim Tanzen nicht nur zuschauen.
  • Foto: Veranstalter
  • hochgeladen von Annette Schröder

An der Kreuzung Annen-/Ardeystraße, verschrien als „Schmuddeleck“, zeigen „theaterspiel“, das Jazz-Quartett „Die Verwechslung“ und Tänzer Ivica Novakovic am Dienstag, 28. Juli, ab 18  Uhr zusammen mit den Anwohnern  „EinSatz für Kultur“.

Schon seit einigen Jahren gastiert vor der Trinkhalle Babinski regelmäßig die „Trinkhallentour-Ruhr“. Dabei bringt das Bassklarinettenquartett „Die Verwechslung“ improvisierte Musik mitten in die Kioske des Potts. Ihre Auftritte erzählen Geschichten für Menschen, die am Kiosk sonst ihre eigenen Geschichten erzählen.
Die Vorjahre zeigten: Im Anschluss an die Konzerte war am Kiosk längst nicht Schluss. Anwohner holten selbst Gitarren raus, brachten ganz eigene Songs mit und sangen zusammen. Grund genug das Gastkonzert in Witten-Annen seit 2014 auch offiziell zu erweitern. „Das Team der Trinkhallentour bringt weiterhin professionelle, zeitgenössische Kunst an einen Ort fern vom gewohnten Establishment. Im Anschluss wollen wir bei ,EinSatz für Kultur‘ aber explizit auch den Menschen vor Ort eine Plattform bieten“, sagt Beate Albrecht von „theaterspiel“ und Mitveranstalterin der Aktion.

Aktive kulturelle Teilhabe ermöglichen

„EinSatz für Kultur“ will den Anwohnern mehr aktive kulturelle Teilhabe ermöglichen. Niemand ist mehr nur aufgerufen zuzuschauen, sondern kann bei Interesse auch eigene Musik, Lyrik oder andere Kunstprojekte ans Publikum bringen. „Auf unseren ersten Aufruf erhielten wir Anmeldungen aus den unterschiedlichsten Richtungen, auch geplante Wortbeiträge“, so Albrecht. Denn auch politischen Perspektiven soll Raum gegeben werden. Wer mag, spricht Herzenswünsche ans Viertel ins Mikrofon oder malt sie mit Kreide auf den Bürgersteig.

Bei dieser Kulturveranstaltung dürfen und können alle mitmachen. Ivica Novakovic lässt sich beim Tanzen nicht nur zuschauen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen