Volles Programm in Fröndenberger Kulturschmiede
"Kultur für uns" startet durch

Drei Stimmen treffen auf drei Instrumentalisten. "Vocality" - Vocal Jazz Trio + Trio eröffnen das Programm von "Kultur für Uns" am 18. Januar in der Kulturschmiede.
  • Drei Stimmen treffen auf drei Instrumentalisten. "Vocality" - Vocal Jazz Trio + Trio eröffnen das Programm von "Kultur für Uns" am 18. Januar in der Kulturschmiede.
  • Foto: Steffi Schroeder
  • hochgeladen von Uwe Petzold

Vor dem Geburtstag ist nach dem Geburtstag. Kaum sind die letzten Akkorde der 40-Jahr-Feiern verhallt, geht es beim Verein "Kultur für Uns" munter weiter, das Halbjahresprogramm 2020 wurde jetzt präsentiert.

Fröndenberg. Ein Leben ohne Jazz ist denkbar, aber nicht sinnvoll – findet Oliver Gies, Kopf der A-cappella-Combo „Maybebop“. Um seiner heimlichen Leidenschaft zu frönen, hat er eine Gruppe fantastischer Musiker um sich versammelt. Drei Stimmen treffen auf drei Instrumentalisten. "Vocality" - Vocal Jazz Trio + Trio machen am 18. Januar den Jahresauftakt. 
Am 15 Februar folgt die Irish Night mit "Tone Fish". Die Band bringt mit ihrem „Rat City Folk Power“ Leidenschaft und jede Menge Spielfreude auf die Bühne. Mehrstimmiger Gesang, feinfühlig und kräftig, Flöten, Gitarre, Bouzouki, Cajon/Snare und Bass. Viele der Songs klingen keltisch, ohne es zu sein. Andere sind es, klingen aber nicht danach. Tone Fish überrascht - immer.
Der Nachholtermin für das krankheitsbedingt abgesagte Konzert vom 22. Dezember folgt jetzt am 22. Februar. Eine Stimme, eine Gitarre - der Rest ist Staunen. "Friend’n‘Fellow" live zu erleben ist eine Offenbarung. Ihre Melange aus Jazz, Blues, Country und Soul verschmilzt mit ihrer Improvisation, Virtuosität, Spielfreude und ihrem Humor.
Die "Musica Popular Brasileira" von "Batida Differente" verbindet brasilianische Rhythmen wie Samba und Bossa Nova mit Elementen aus Pop, Jazz und Folk. Dabei entsteht eine einzigartige Mischung aus lyrischen Melodien, farbigen Harmonien und packenden Rhythmen, eine mitreißende Musik, die man buchstäblich fühlen kann. Zu erleben am 28. März.
Als Duo "Bender & Schillinger"" haben sie in den letzten Jahren die Fröndenberger verzaubert. Nun macht sich Linda Bender allein auf. Die Solokünstlerin spielt über fünf verschiedene Instrumente, verbindet diese mit ihrer außergewöhnlichen, warmen Stimme und versprüht bei Livekonzerten eine Leidenschaft, der man sich nur schwer entziehen kann. Das Konzert steigt am 25. April.
Eddi Hüneke, Gründungsmitglied der erfolgreichsten A-cappella-Band Deutschlands Wise Guys, startet nach deren Auflösung solo durch. Schon bei seiner ersten bundesweiten Tour „Alles auf Anfang“ begleitete ihn der ehemalige Klavierlehrer seiner Kinder, Tobi Hebbelmann. Eddi Hüneke und der Typ im blauen T-Shirt kommt am 16. Mai nach Fröndenberg.

Autor:

Uwe Petzold aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.