Testlauf der Stadtwerke Fröndenberg
Unkrautvernichter ohne "Kreule"

Mit der neuartigen Heißdampfbehandlung kann schneller, schonender und effektiver gearbeitet werden.
  • Mit der neuartigen Heißdampfbehandlung kann schneller, schonender und effektiver gearbeitet werden.
  • Foto: Stadtwerke Fröndenberg
  • hochgeladen von Uwe Petzold

Fröndenberg. Die Stadtwerke Fröndenberg erproben derzeit einem völlig neuen und umweltschonenden Unkrautvernichter, um den ungewünschten Grünpflanzen, etwa auf Friedhofswegen, zu begegnen.
Das System kommt völlig ohne chemische Mittel aus. Die Unkräuter werden allein mit Heißdampf bearbeitet. Niklas Wolgast, Leiter des Testprojektes: „Wir wollen sicherstellen, dass wir so ressourcenschonend wie möglich in die Natur eingreifen. Auf diesem Sektor ist technologisch viel in Bewegung. Deswegen können wir uns heute noch kein abschließendes Urteil erlauben.“
Die Maschine arbeitet mit einem Druck von 0,2 Bar und einer konstanten Temperatur von 99 Grad Celsius. Das etwa koffergroße Gerät kann schnell mit Gabelstapler, Pritschen-LKW oder Traktor bewegt werden und ist mit einem umweltfreundlichen Erhitzer ausgestattet. Die CO2-Ausstoß liegt unter 60 Partikel pro eine Million Partikel (ppm).
Durch Wärmerückgewinnung wird überdies Kraftstoff eingespart. Das Gerät ist auch als Hochdruckreiniger einsetzbar und wird mit einem sparsamen HONDA-GX-Motor betrieben.
Wolgast ist bei den Stadtwerken Teamleiter Tief- und Gartenbau. Er sagt: „Wir wollen eigentlich zwei auseinandersterbende Ziele erreichen, nämlich Umweltschutz einerseits und Bürgerwunsch nach sauberen Straßen, Wegen und Stadtmobiliar andererseits. Wie gut das klappen kann, werden wir in ein paar Monaten wissen.“
Das Gerät wurde im Laufe des Sommers zunächst testweise eingesetzt und hat sich laut Wolgast „gut in der Praxis bewährt“. Wo zuvor Wild- und Unkräuter gehackt oder gezupft werden musste, kann mit der Heißdampfbehandlung schneller, schonender und effektiver gearbeitet werden.

Autor:

Uwe Petzold aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.