Unter Drogen
Auffahrunfall enthüllt Drogenkonsum

Symbolbild.

Bei einem Auffahrunfall am Montag, 11. März, verletzte sich eine Person leicht und musste ins Krankenhaus. Es stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher Drogen genommen hatte.

Dies ergab ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest, der positiv verlief. Gegen 15 Uhr fuhr ein 37-jähriger Autofahrer aus Gelsenkirchen auf einen 43-jährigen Gladbecker auf der Hügelstraße Ecke Kärntener Ring. Der Gladbecker wartete verkehrsbedingt an der dortigen Ampel und wollte rechts in Richtung Horster Straße abbiegen.
Neben des Sachschadens wurde die Beifahrerin des 43-Jährigen leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus.
Auf der Wache entnahm ein Arzt dem Unfallverursacher eine Blutprobe. Seinen  Führerschein stellte die Polizei sicher und untersagte ihm die Weiterfahrt. Den Gelsenkirchener erwartet ein Strafverfahren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen