Feuerwehr Gelsenkirchen
Einsatzreicher Donnerstag für die Gelsenkirchener Feuerwehr

Symbolbild Feuerwehr Gelsenkirchen
  • Symbolbild Feuerwehr Gelsenkirchen
  • Foto: Feuerwehr Gelsenkirchen
  • hochgeladen von Heinz Kolb (SPD

Der heutige Donnerstagvormittag. 06. August. 2020 begann unruhig für die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst der Stadt Gelsenkirchen. Um 9:17 Uhr sowie kurz darauf um 9:47 Uhr rückten die Einheiten zu ausgelösten Brandmeldeanlage an einer Schule in Erle sowie einem Gewerbepark in Schalke-Nord aus. In beiden Fällen konnte kein Schadensereignis festgestellt werden.

Noch während sich einige der Einsatzfahrzeuge auf dem Rückweg befanden, lief um 10:11 Uhr der Alarm der Brandmeldeanlage im Marienhospital in Ückendorf ein. Aufgrund der Größe und Besonderheit des Objektes, wurde umgehend "Zweiter Alarm" ausgelöst, woraufhin die Löschzüge der Wachen Altstadt und Heßler sowie weitere Einheiten der Wache Buer inkl. beider Führungsdienste und mehrere Rettungswagen sowie ein Notarzt ausrückten. Vor Ort wurde festgestellt, dass es zu einem Kleinbrand eines Elektrogerätes gekommen war, welches bereits vor Eintreffen von Angestellten des Krankenhauses gelöscht wurde. Es waren daher keine weiteren Maßnahmen durch die Feuerwehr notwendig.

Kurze Zeit später um 10:36 Uhr meldeten Anwohner der Dresdener Str. in Schalke, dass ein Heimrauchmelder in einer Wohnung ausgelöst hat und Rauch sichtbar sei. Daraufhin wurden die Löschzüge der Wachen Altstadt und Heßler sowie der Führungsdienst aus Buer zur Einsatzstelle entsandt. Glücklicherweise stellte sich nach der Erkundung heraus, dass es sich nur um angebranntes Essen handelte, welches bereits durch die Bewohner eigenständig mit Wasser abgelöscht wurde.

Neben den Brandeinsätzen waren auch die Kolleginnen und Kollegen im Rettungsdienst außergewöhnlich stark gefordert. So gab es Zeiten, wo nahezu alle Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeuge zeitglich in Einsätzen gebunden waren.

Insgesamt wurden von Schichtbeginn um 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr bereits mehr Einsatz abgearbeitet, als normalerweise zur Hälfte einer durchschnittlichen 24-Stunden-Schicht.

Autor:

Heinz Kolb (SPD aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen