Polizei Gelsenkirchen
Verkehrsunfallflucht unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, Alkohol sowie ohne erforderliche Fahrerlaubnis in Erle.

Verkehrsunfallflucht unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, Alkohol sowie ohne erforderliche Fahrerlaubnis in Erle.
  • Verkehrsunfallflucht unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, Alkohol sowie ohne erforderliche Fahrerlaubnis in Erle.
  • Foto: Heinz Kolb
  • hochgeladen von Heinz Kolb

Gegen 22:55 Uhr nahmen am Freitagabend 22.Juni.2019 Zeugen auf der Mittelstraße im Gelsenkirchener Ortsteil Erle einen möglichen "Unfallknall" wahr.
Im Anschluss stiegen die Fahrzeuginsassen aus dem in Frage kommenden Pkw aus und verließen zu Fuß die Unfallörtlichkeit.

Die daraufhin eingesetzten Polizeibeamten stellten frische Sachschäden an den dort stehenden Fahrzeugen fest und nahmen entsprechende polizeiliche Maßnahmen vor.

Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme führten Ermittlungen schließlich zu dem mutmaßlichen Fahrzeugführer, der beim Antreffen unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln sowie Alkohol stand.

Der 33jährige Mann aus Gelsenkirchen konnte außerdem keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Es wurden ihm Blutproben entnommen.

Das von ihm geführte Kraftfahrzeug wurde als Beweismittel sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen