Der Kulturraum „die flora“ lädt am Sonntag wieder zu vielfältigen Gelsenkirchener Kulturhäppchen ein
Der vierte Gelsenkirchener Kultursalon

 Julian Rybarski und weitere Vertreterinnen der MädchenMusikAkademie stellen nicht nur ihr Projekt vor, sondern sorgen auch für musikalische Einblicke in ihre Arbeit. Archiv-Foto: Kurt Gritzan
4Bilder
  • Julian Rybarski und weitere Vertreterinnen der MädchenMusikAkademie stellen nicht nur ihr Projekt vor, sondern sorgen auch für musikalische Einblicke in ihre Arbeit. Archiv-Foto: Kurt Gritzan
  • hochgeladen von silke sobotta

Seit 2016 öffnet der Kulturraum „die flora“ an der Florastraße 26 jährlich gern die Pforten für einen Tag der offenen Tür für Kulturbegeisterte. Am Sonntag, 13. Januar, sind alle herzlich zur Einstimmung auf ein spannendes und facettenreiches Kulturjahr zwischen 14 und 18 Uhr eingeladen.

Auch in diesem Jahr präsentieren die oft seit Jahren im Haus aktiven Gelsenkirchener Kulturschaffenden sowie vielversprechende Newcomer einen Einblick in ihr Repertoire und einen Ausblick auf ihr Programm 2019.
In diesem Jahr sind mit dabei (in der Reihenfolge des Auftritts): Daniel, Sophia und Pauline Dorra, Markus Kiefer, Roman Dell, Afshin Taraj & Melek Topaloglu als Ensemble Tesadûf, der Heimatbund Gelsenkirchen e. V. mit Hans Joachim Koenen, Gisela Majewski von der Projektwerkstatt 50+ & Martina Mail vom Generationennetz Gelsenkirchen e. V., Michael Em Walter und Noah Reis-Ramma, Ulrich Penquitt und die K.L.O.W.N.s, die MädchenMusikAkademie mit Julian Rybarski, Simone Clever, Denise Mäckenstock & Kristin Langer und junge Musiktalente sowie Jesse Krauß mit seinem Zeichentisch.
Das flora-Team und alle Beteiligten laden herzlich dazu ein, die 2019 anstehenden Projekte der Künstler kennenzulernen, die sich auch auf einen gemeinsamen Austausch und Gespräche mit dem Publikum jenseits der Bühne freuen.

Spendensammlung für den Verein Mentor

Die Mitwirkenden zeigen ihre aktuellen Projekte auf der Bühne und an Schautafeln. Jesse Krauß präsentiert grafische Arbeiten am Zeichentisch und der Gelsenkirchener Heimatbund ist mit einem Info- und Büchertisch vertreten. Gerne kommen alle mit den Besuchern ins Gespräch.
Alle Mitwirkenden verzichten auf ein Honorar, dafür steht wie in den letzten Jahren eine Spendenbox bereit, die gern großzügig gefüllt werden darf. Sämtliche Spenden kommen dem Verein „Mentor Gelsenkirchen – Die Leselernhelfer“ zugute, dessen Mitglieder sich seit vielen Jahren engagiert um die Leseförderung für Gelsenkirchener Grundschulkinder kümmern.
Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr, Einlass ist ab 13.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos gibt es unter Telefon 169-9105 und im Internet auf www.die-flora-gelsenkirchen.de. 

Das Programm

  • 13.30 Uhr: Einlass
  • 14 Uhr: Begrüßung und Moderation durch Wiltrud Apfeld und Julia Dohm
  • 14.05 Uhr: „Acoustic Family Songs“ – Daniel (Gitarre/Gesang), Sophia (Gesang) und Pauline Dorra (Gesang/Geige) interpretieren Daniels Eigenkompositionen
  • 14.25 Uhr: „Herr Klangmann bittet zum Konzert“– Theater für Kinder und Junggebliebenemit Markus Kiefer; Text: Michael Em Walter (Ausschnitt)
  • 14.45 Uhr: „Als die Welt noch gemütlich war“– Humoristische Kurzgeschichte über den unterschiedlichen Kaffeegenuss in Deutschland und der Sowjetunion von und mit Roman Dell
  • Pause
  • 15.30 Uhr: Afshin Taraj (Piano) und Melek Topaloğlu (Rezitation) entführen mit gesungenen mehrsprachigen Gedichten in türkisch-iranisch-europäische Klangwelten
  • 15.50 Uhr: „Bank und Bühne“ – Der Heimatbund Gelsenkirchen e. V. berichtet über die Geschichte der Florastraße und des Gebäudes 26-28, dem heutigen Kulturraum
  • 16.10 Uhr :„Film ab!“ – Martina Mail und Gisela Majewski stellen die neue Filmreihe für Senioren des Generationennetzes und der Projektwerkstatt 50+ vor
  • 16.30 Uhr: Komponist Michael Em Walter kündigt mit dem jungen Pianisten Noah Reis-Ramma die Konzertreihe „Zweiertakt“ im Frühling an und berichtet über „Musik erzählt...“
  • Zeit für Begegnung und Gespräch
  • 17.10 Uhr: „Die Welle“– Ulrich Penquitt und die junge Theatergruppe K.L.O.W.N. mit Ausschnitten aus ihrer neuesten Produktion
  •  17.30 Uhr: „Die MädchenMusikAkademie NRW“ – vorgestellt von Julian Rybarski, Simone Clever, Denise Mäckenstock und Kristin Langer
  • 17.40 Uhr: Musikbeitrag der MädchenMusikAkademie
  • 18 Uhr: Ende Das Programm

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen