Kunstmuseum
„Faxen“ im Gästezimmer

„Faxen“ nennen die Insassen der JVA Gelsenkirchen ihre Kontaktaufnahme mit dem anderen Geschlecht quer über die, den Frauen- und Männertrakt voneinander trennende, Sportanlage.
  • „Faxen“ nennen die Insassen der JVA Gelsenkirchen ihre Kontaktaufnahme mit dem anderen Geschlecht quer über die, den Frauen- und Männertrakt voneinander trennende, Sportanlage.
  • Foto: Lisa Domin
  • hochgeladen von Lokalkompass Gelsenkirchen

Das „Gästezimmer“, der kleine Videoraum des Kunstmuseums, Horster Straße 5-7, wird von einem neuen Gast bezogen: Die Kölner Künstlerin Lisa Domin zeigt dort bis zum 1. März eine Videoarbeit, die die bauliche Besonderheit der Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen in den Mittelpunkt stellt.

Männer- und Frauentrakt der Justizvollzugsanstalt sind nur durch einen großen Sportplatz getrennt. Die Künstlerin beschäftigte sich mit den Kommunikationswegen, die sich dadurch ergeben und arbeitete diese in ihrem Video „Faxen“ künstlerisch auf.
„Faxen“ nennen die Insassen die Schriftzeichen, die sie sich über die Gebäudetrakte hinweg zustecken. Der Drang, sich auszutauschen und ein Gegenüber zu haben, das sich auch unter diesen speziellen Bedingungen einen Weg sucht, war für Lisa Domin von besonderem Interesse. Sie führte Interviews mit den „Faxen-Machern“. Diese außergewöhnlichen Gespräche sind nun in ihrer Videoarbeit „Faxen“ zu sehen. Das Ein-Kanal-Video entstand 2018 und dauert 9:11 Minuten.
Das Gästezimmer ist ein winziger Raum auf dem Vorplatz des Museums, der auch außerhalb der Öffnungszeiten einsehbar ist. Zum sechsten Mal ist hier nun ein Gast eingezogen: Bis zum 1. März ist das Video „Faxen“ im Kunstmuseum in Dauerschleife zu sehen.

Autor:

Lokalkompass Gelsenkirchen aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.