FigurenTheaterWoche Gelsenkirchen

"Rotkäppchen"
4Bilder

Alle zwei Jahre ist es wieder soweit: Die Figurentheaterwoche hält in Gelsenkirchen Einzug. Mit dabei sind Grimmsche Märchen in entstaubter Version, Kinderbuchklassiker und natürlich Abendinszenierungen für Erwachsene.

Stars auf der Bühne werden dabei - natürlich - die Figuren sein: „Auch in diesem Jahr haben wir mehr Figuren als Puppenspieler und Schauspieler auf der Bühne“, freut sich Hans-Joachim Siebel von der Stadt Gelsenkirchen. Begeistert zeigt sich Siebel außerdem von den vielen Spielformen und-arten der Puppenspieler und ihren „besten Freunden“: neben den klassischen Marionetten werden auch Handpuppen wie im Kasperle-Theater, Stabpuppen und Schattentheater gezeigt - und die Liste könnte beliebig weitergeführt werden.

Besonderes Highlight: Neville Tranter

Fans des Figurentheaters können sich auf ein ganz besonderes Highlight freuen: der Australier Neville Tranter, ein Großmeister des Figurentheaters, kommt am Donnerstag, 30. Januar, 20 Uhr, mit seinem neuesten Stück „Mathilde“ ins Consol Theater. „Obwohl die Vorstellung auf englisch angekündigt ist, kann sie auch ohne Englisch-Kenntnisse besucht werden“, weiß Siebel. Der Handlung könne man durch die exzellente Puppenführung auch ohne Worte verstehen.

Ein vorherrschendes Thema (nicht nur in „Mathilde“) der diesjährigen Figurentheaterwoche ist das Alter und das Älterwerden. „Es ist ein Thema, das für viele Menschen in den Mittelpunkt gerückt ist und in unserer Gesellschaft immer wichtiger wird“, erklärt Siebel diesen Themenschwerpunkt und macht einmal mehr klar, dass Figurentheater definitiv nicht in die Kategorie Kindertheater eingestuft werden sollte.

Doch auch Grimmsche Märchen werden (in völlig neuer und freier Interpretation) und Kinderbuchklassiker (Lindgren‘s „Michel aus Lönneberge“ beispielsweise) für die ganze Familie zum Besten gegeben.

Figurentheater nur für Erwachsene

Strikt für Erwachsene hingegen ist die schwarz-humorige Abendveranstaltung „Der wunderbare Massenselbstmord“ am Samstag, 25. Januar, 20 Uhr. Alle weiteren Erwachsenen-Vorstellungen sind bereits restlos ausverkauft.

Im Bereich der Kinder-Vorstellungen sind noch Karten erhältlich für „Rotkäppchen“ (Sonntag 26. Januar., 15 Uhr), „Der kleine Tiger braucht ein Fahrrad“ (Montag 27.Januar, 15 Uhr: zweisprachige Vorführung auf deutsch und türkisch), „Dornröschen“ (Dienstag 28. Januar, 10 Uhr), „Peter Pan“ (Mittwoch 29.Januar, 15 Uhr), „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ (Donnerstag 30.Januar, 15 Uhr), „Ein Schaf fürs Leben“ (Freitag 31. Januar, 15 Uhr), sowie für „Schneewittchen“ (Samstag 1. Februar, 15 Uhr).

Weiteres Highlight: Fotoausstellung von Weiss

Neben den Stücken wartet ein weiteres künstlerisches Highlight auf die Besucher des Consol Theaters: Zu jeder Vorstellung kann auch die Ausstellung von Fotograf Andreas Weiss besucht werden. Weiss dokumentierte die letzte Figurentheaterwoche (2012) fotografisch und zeigt nun die Ergebnisse, die neben einem Rückblick auch neue Perspektiven auf das Figurentheater geben.

17 Inszenierungen auf 12 Bühnen

17 Inszenierungen können auf insgesamt zwölf Bühnen über eine Woche hinweg besucht werden - doch mit dem Kartenkauf sollte man sich sputen, ist doch bereits die Hälfte der Vorstellungen ausverkauft. „Das Figurentheater bringt immer wieder besondere, neue Impulse an unser Haus und ist wichtig für die kulturelle Vielfalt der Stadt“, begeistert sich Christiane Freudig, Geschäftsführerin des Consol Theaters, und betont, dass auch über das Jahr verteilt immer wieder Gastspiele des Figurentheaters Halt im Consol Theater machen.

Hier gibt es Karten:

Veranstalter der FigurenTheaterWoche 2014 Gelsenkirchen ist das Referat Kultur der Stadt Gelsenkirchen in Kooperation mit der Bürgerstiftung Gelsenkirchen. Das Programmheft liegt an verschiedenen öffentlichen Stellen aus. Karten sind im Vorverkauf beim Consol Theater, Tel. 9882282 oder per e-Mail an figurentheater@consoltheater.de, erhältlich.

Autor:

Deborrah Triantafyllidis aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.