Gemeinschaftsprojekt - Schülerinnen und Schüler als Stolperstein-Paten

Stolpersteinverlegung für Simon und Frieda Neudorf im Juli 2009 in Gelsenkirchen-Horst
  • Stolpersteinverlegung für Simon und Frieda Neudorf im Juli 2009 in Gelsenkirchen-Horst
  • hochgeladen von Heike Jordan

Auch Klassenlehrerin Tina Grewe und Schulleiter Martin Breuer waren mit dabei, als Gunter Demnig am Montagmorgen an der Dorstener Straße 204 im Bochumer Ortsteil Hamme vier Stolpersteine verlegte. Die Schülerinnen und Schüler einer Projektgruppe der Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule aus Wattenscheid hatten in ihrer Freizeit recherchiert, um Informationen über das Verfolgungsschicksal der Familie des jüdischen Klempnermeisters Hermann Alexander zusammenzutragen. Das Besondere an dieser Schülergruppe aus der 10b sind die unterschiedlichen Nationalitäten: Eine kurdische Alevitin, eine Kosovo-Albanerin, eine Türkin, eine Syrerin, eine Thailänderin, eine Polin und vier deutsche Jugendliche haben in der Gruppe mitgearbeitet.

In Gelsenkirchen, anders als in vielen Revierstädten, hat sich bisher noch keine Schule an Gunter Demnigs Erinnerungsprojekt Stolpersteine, das
sich seit dem Start im Jahr 1997 zum größten dezentralen Mahmal der Welt entwickelt hat, beteiligt. Eine Briefaktion im Mai 2009, die sich an die Gelsenkirchener Schulen richtete und das Erinnerungsprojekt des Kölner Künstlers Gunter Demnig vorstellte, blieb ohne Resonanz. Der Arbeitskreis Stolpersteine Gelsenkirchen hat seit Juli 2009 drei Verlegeaktionen organisiert und zusammen mit Gunter Demnig 19 Stolpersteine an 11 Orten im Stadtgebiet verlegt. Bei der nächsten Verlege-Aktion, deren Planung und Organsitaion bereits angelaufen ist, sollen weitere 17 Stolpersteine hinzukommen.

Die Stolpersteine Gelsenkirchen im Internet: http://www.stolpersteine-gelsenkirchen.de/

Autor:

Heike Jordan aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen