Kulturrucksack NRW und Stadt Gelsenkirchen ermöglichen „Workshop für Zuhause“
Kultur-Care-Pakete für kreative Forschernaturen

Jedes Kultur-.Care-Paket enthält Farben aus verschiedenen Materialien und Ursprungen sowie Anleitungen, was man damit alles anstellen kann.
3Bilder
  • Jedes Kultur-.Care-Paket enthält Farben aus verschiedenen Materialien und Ursprungen sowie Anleitungen, was man damit alles anstellen kann.
  • Foto: Claudia Lüke
  • hochgeladen von silke sobotta

Pünktlich zum zweiten Lockdown hat die Gelsenkirchener Künstlerin Claudia Lüke 50 Kultur-Care-Pakete entwickelt und gepackt, die Jugendliche zum kreativen Experimentieren in den eigenen vier Wänden anregen.

Möglich gemacht wurde das Projekt durch das NRW Landesprogramm Kulturrucksack NRW und das Referat Kultur der Stadt Gelsenkirchen.
„Insgesamt 70 Pakete werden kostenlos über die beteiligten Jugendeinrichtungen – das Mädchenzentrum Gelsenkirchen, das DGB Haus der Jugend und das Jugendzentrum Tossehof – an Gelsenkirchener Jugendliche verteilt“, so Andrea Lamest, Leiterin des Referats Kultur.
In den Paketen dreht sich alles um das Thema Farbe: Wie kann man selbst Farbe herstellen? Und warum muss man dafür eigentlich nur in die eigene Küche gehen? Reichhaltige Informationen, Anleitungen und Materialien stehen zur Verfügung, um die Geheimnisse der Farbgewinnung zu erforschen.
„Die entstandenen Kultur-Care-Pakete regen zum kreativen Forschen an und sind vielseitig einsetzbar. Sie zeigen, dass in der Kulturellen Bildung die Übergänge zwischen Kunst und Wissenschaft wie der Biologie fließend sind“, so Claudia Keuchel, Fachreferentin für Kulturelle Bildung im Referat Kultur.
Die Idee hinter den Kultur-Care-Paketen entwickelte die Landesarbeitsgemeinschaft Kunst und Medien im Frühjahr 2020.
Im Rahmen des Landesprogramms Kulturrucksack NRW beteiligten sich gemeinsam mit Gelsenkirchen rund 30 Städte und Kommunen an der Entwicklung kreativer Kunstprojekte für Zuhause.
Die Künstlerin Claudia Lüke denkt bereits weiter: „Die Beutel sind wie ein Workshop für Zuhause. Diese Idee ist für mich so charmant, weil sie möglicherweise auch in einer Nicht-Corona Zeit die Chance bietet, Menschen Kunst, Gestaltung und Experimentierfreude nahe zu bringen, die den Weg in ein Atelier nicht finden.“
Deshalb wird die Künstlerin die Pakete unter dem Titel ArtBagColour auch über das Kulturrucksackprojekt hinaus für kleine und große Forscher in ihrem Atelier anbieten.
Aktuelle Informationen zum Projekt unter https://www.facebook.com/ArtCareBag.

Autor:

silke sobotta aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen