Zweiter Metal-Abend im Spunk
„Metal ‘em all“

Erst zwei Jahre alt ist die Band „Smorrah“, aber die Musiker sind in Gelsenkirchen aus anderen Formationen bestens bekannt.
  • Erst zwei Jahre alt ist die Band „Smorrah“, aber die Musiker sind in Gelsenkirchen aus anderen Formationen bestens bekannt.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Gelsenkirchen

Die zweite Auflage von „Metal ‘em all“ findet am Samstag, 9. März, um 19 Uhr im Jugend-Kultur-Zentrum Spunk, Festweg 21, statt. Sie wird vom Spunk und der ‚Gelsen Metal Alliance‘ organisiert.

Diesmal stehen „Firestorm“ und die „Smorrah“ aus Gelsenkirchen sowie „DropBear“ aus Oberhausen auf der Ückendorfer Bühne.
Seit 2014 verbindet die Band „DropBear“ teils groovige, teils brachiale Riffs gepaart mit melodischem und guturallem Gesang. Die vier Jungs aus Oberhausen wollen nun nach etwas längerer Pause wieder zurück auf die Bühne.
Ein Heimspiel im Ückendorfer Jugendzentrum hat die Band „Smorrah“. Die Band gibt es zwar erst seit 2017, sie setzt sich jedoch aus Mitgliedern alter Metal-Bands wie Ragefield, Firestorm und Killing Culture zusammen. Jetzt fließen all diese Einflüsse und Erfahrungen zu dem neuen ‚Metal-Monster‘ zusammen.
„Firestorm“ ist die etwas andere Interpretation von Powermetal made in Gelsenkirchen. Verspielte Melodien und treibende Rhythmusriffs kombiniert mit hohem Tempo und tiefsinnigen Texten sollen das Publikum mitnehmen.
Der Eintritt kostet 5 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen