Prinzessin Martina III. hat um 11.11 Uhr den Stadtschlüssel erobert
Närrinnen haben die Macht!

43Bilder

GE. Die Narren haben die Macht im Hans-Sachs-Haus übernommen! Um 11.11 Uhr sind unter der Führung des Gelsenkirchener Stadtprinzenpaares Martin I. und Martina III. die Narren in das Verwaltungsgebäude eingezogen und haben nach kurzem Widerstand den Stadtschlüssel erbeutet. Begleitet wurde das Stadtprinzenpaar vom Festkomitee Gelsenkirchener Karneval und der Prinzengarde und dem Kinderprinzenpaar Ruven I. und Maxima I.

Prinzessin Martina III. und Maxima I. konnten Oberbürgermeister Frank Baranowski den begehrten Stadtschlüssel entreißen, den dieser zuvor sorgfältig in einem Kofferstapel versteckt hatte. Trotz der gut organisierten Verteidigung mit Unterstützung durch Bürgermeisterin Martina Rudowitz und Bürgermeister Werner Wöll konnte das Verwaltungsgebäude nicht verteidigt werden. So wurde der Oberbürgermeister für die närrische Zeit in den Urlaub geschickt.

Autor:

Gerd Kaemper aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen