Humoristische Lesung
„Post von Karlheinz“

Hasnain Kazim berichtet darüber, was man sich als Journalist mit fremd klingendem Namen alles anhören muss...
2Bilder
  • Hasnain Kazim berichtet darüber, was man sich als Journalist mit fremd klingendem Namen alles anhören muss...
  • Foto: Jens Ressing/Spiegel Online
  • hochgeladen von Lokalkompass Gelsenkirchen

Am Dienstag, 7. Mai, ist um 19 Uhr der Journalist Hasnain Kazim zu Gast im Saal des Bildungszentrums an der Ebertstraße 19 und liest aus seinem Buch „Post von Karlheinz“.

Hasnain Kazim wurde 1974 als Sohn indisch-pakistanischer Einwanderer in Oldenburg geboren und schreibt seit 2004 für Spiegel Online und den Spiegel. Seit 2009 lebt er als Korrespondent im Ausland unter anderem in Islamabad, Istanbul und derzeit in Wien.
Bei allem politischen und religiösen Extremismus, dem er bei seiner Arbeit begegnet, versucht er, auch das Schöne und Alltägliche zu beschreiben.

Auszeichnungen für seine Berichterstattung

Für seine Berichterstattung wurde er als »Politikjournalist des Jahres« geehrt und mit dem »CNN Journalist Award« ausgezeichnet.
Kazim ist Autor mehrerer Bücher, darunter »Grünkohl und Curry«, »Plötzlich Pakistan« und »Krisenstaat Türkei«. Das Taschenbuch »Post von Karlheinz« (2018), das seine Dialoge mit wütenden Lesern versammelt, steht seit Erscheinen auf der Bestsellerliste.
Dass Hasnain Kazim als Journalist hasserfüllte Leserpost bekommt, ist nicht überraschend - zumal er über heikle Themen schreibt und einen fremd klingenden Namen trägt.

Überraschende Reaktion

Überraschend ist jedoch seine Reaktion auf diese Zusendungen. Statt die Ergüsse der Wutbürger einfach wegzuklicken, antwortet er den Briefschreibern schlagfertig und witzig, woraus sich immer wieder erhellende Dialoge ergeben.
Mit Auszügen aus dieser Korrespondenz, die er unter anderem auf Facebook zum Besten gibt, hat sich Hasnain Kazim eine begeisterte Fangemeinde erschrieben. In seinem ebenso unterhaltsamen wie klugen Buch zeigt er, warum man den Hass und den Schwachsinn, der im eigenen Postfach landet, nicht unkommentiert lassen sollte.

Hasnain Kazim berichtet darüber, was man sich als Journalist mit fremd klingendem Namen alles anhören muss...
Das Taschenbuch erscheint mit der ISBN: 978-3-328-10272-4 im Penguin Verlag.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen