Es geht noch weiter im Metropolengarten an der Dahlbuschvilla
Querbeet Kulturfestival

Superzeit präsentiert Kulthits der 60er und 70er Jahre und nimmt mit in eine andere Zeit. Foto: Winfried Baar
5Bilder
  • Superzeit präsentiert Kulthits der 60er und 70er Jahre und nimmt mit in eine andere Zeit. Foto: Winfried Baar
  • hochgeladen von silke sobotta

Die dritte Runde des Querbeet Kulturfestival im Metropolengarten in Rotthausen hat bis Sonntag, 13. September, noch einiges zu bieten. Erneut gibt es ein Mix aus Musik, Kunst und Literatur.

Die Blue Box Show am 10. September

Das bunt gemischte Format der 103 bluebox Show kann am Donnerstag, 10. September ab 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr, endlich eingedenk aller Abstandsregeln wieder auf die Bühne und zwar im Rotthauser Metropolengarten. Gastgeber Helmut Warnke holt die Moderations-Akteure der IkM Gelsenkirchen aus dem Dornröschenschlaf, so dass Chris & Kery sowie Nils und Fabi alias „Doppelschicht“ fern den heiligen Hallen von Consol4 ein schönes Überraschungsprogramm in den fernen Stadtteil bringen. „Far Far Away“ heißt dementsprechend das diesmalige Motto, zu dem ein ausgewählter Kreis von Bühnenpersönlichkeiten entsprechend beitragen wird.Anmeldungen für Akteure sind bis zum 8. September möglich per E-Mail an info@ikm-ge.de.

Kulthits der 60er & 70er mit „Superzeit“

Am Freitag, 11. September, sorgen ab 19.30 Uhr „Superzeit“ für Kulthits der 60er & 70er beim Querbeet Kulturfestival. Die Kult-Band aus Oberhausen bietet sie mehr als nur Musik, denn diese musikalische Epoche verkörpert die Zeit des Aufbruchs, die Zeit der Freiheit. Love, Peace & Happyness waren die Schlagworte und die Gefühle dieser herrlichen Zeit schwingen zwischen allen Tönen mit.

Das Junodori Duo sorgt für den Funky Saturday

Am Samstag, 12. Semptember, beginnen ab 18.30 Uhr zwei Konzerte im Metropolengarten. Den Anfang macht das Junodori-Duo aus Köln. Die beiden Musiker verbinden Pop mit Jazz ,stimmungsvollen Balladen mit humorvollen Chansons . Junodori erreicht mit ihrer Musik Menschen ungeachtet von Schubladen.Ihre Songs erzählen nicht nur Geschichten,sie haben auch Botschaften,die ganz unprätentiös daherkommen.
Den Abend beschließt die Band Funky Försters aus dem östlichem Ruhrgebiet. Das ist Funk und Soul. Da sind fette Beats, coole Riffs, druckvolles Gebläse und Stimmen, die Dir den Atem rauben. Gute Laune und Hits aus 40 Jahren Musikgeschichte. Soul und Funk live und handgemacht.

Lesung und Musik am Sonntag, 13. September

Der Sonntag, 13. September, startet um 18 Uhr mit Lyrik und Musik. Sanaz Zaresani liest ihre Gedichte auf Deutsch und auf Farsi. Unterstützt wird sie dabei vom Santurspieler Kioomars Musayyebi.
Sanaz Zaresanis Texte gehen unter die Haut. Sie handeln von Sehnsucht: Nach Liebe, Freiheit, Selbstbestimmung. Mal mit sanfter, mal mit starker Stimme, doch immer eindrücklich, immer provokant, trägt die Dichterin und Sängerin ihre mystischen Texte vor. Texte, die sie auch vertont und zusammen mit ihrem Repertoire an türkischen und aserbaidschanischen Volksliedern gemeinsam mit ihren Musikern vorträgt.
Ihr musikalischer Begleiter Kioomars Musayyebi, Santurspieler aus Essen, ist ein Stammgast beim Querbeet Festival.
Zum Abschluß des diesjährigen Festivals gibt es dann ab 20 Uhr ein Konzert mit Nic Koray, einer Singer und Songwriterin aus Herdecke. Nic Koray supportete in ihrer musikalischen Karriere bekannte Acts wie The Cranberries, Ezio, Flowerpornoes, Tom Liwa und Maria Solheim.

Der Eintritt ist frei dank vieler Unterstützer

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Um eine Hutspende wird gebeten.
Das alles wäre nicht möglich ohne die Unterstützung durch die Verwaltung, Handel und Industrie. Der Verein Metropolengarten Am Dahlbusch bedankt sich beim Referatur Kultur der Stadt Gelsenkirchen, der Volksbank Ruhr Mitte, ELE, dem Rotary Club Schloss Horst, Reisedienst Nickel, Automobile Basdorf, August Friedberg GmbH, der Rechtsanwaltschaft in Bürogemeinschaft, Stuckmann, Beisenbusch und Hermandung, Stadtmarketing Gelsenkirchen, Büro Agenda 21, dem Kommunalem Integrationszentrum Gelsenkirchen, der Stadterneuerung Gelsenkirchen, der GFW Gelsenkirchen, der Agentur Stamm&Belz und der Fleischerei Lux.

Autor:

silke sobotta aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen