Gastronomie: Sperrstunde ab 24 Uhr
Corona-Maßnahmen: Auch Verkauf von Alkohol ist nachts verboten

Café Klatsch früher Gaststätte Sonnenschein an der Essener Straße Ecke Vogelsangstraße.
  • Café Klatsch früher Gaststätte Sonnenschein an der Essener Straße Ecke Vogelsangstraße.
  • Foto: Archiv Bild HEINZ KOLB
  • hochgeladen von Heinz Kolb (SPD

Gelsenkirchen.  Am gestrigen Dienstag. 13. Oktober. 2020 ist der 7-Tage-Inzidenzwert in der Stadt Gelsenkirchen erstmalig über den kritischen Wert von 50 gestiegen. Nach einem Erlass des Gesundheitsministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen von Montagabend sind von den Kommunen in solchen Fällen zwingend weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens zu ergreifen.

Diese Maßnahmen, die die Stadt Gelsenkirchen gestern vorgestellt hat, gelten ab heute. Darin ist nun auch festgelegt, dass gastronomische Einrichtungen in der Zeit von 24:00 Uhr bis 6:00 Uhr des Folgetages nicht geöffnet haben dürfen.

Auch der Verkauf von Alkohol ist in dieser Zeit nun verboten.

Diese Zeiten sind in Abstimmung mit dem Landeszentrum für Gesundheit und unter Berücksichtigung der Regelungen in vergleichbaren umliegenden Städten festgelegt worden. „Damit folgen wir den Vorgaben, die uns das Land gemacht hat, bewegen uns aber in einem moderaten Rahmen, der auch die Gegebenheiten vor Ort berücksichtigt. Denn in Gelsenkirchen sind es nicht irgendwelche großen Ausgehmeilen, die für das Infektionsgeschehen ursächlich sind, sondern in der Hauptsache Zusammenkünfte im privaten Rahmen“, erläuterte Gesundheitsdezernent Luidger Wolterhoff.

Hintergrund: Die Allgemeinverfügung zur Regelung der neuen Maßnahmen ist am heutigen Mittwoch. 14. Oktober 2020 in Kraft getreten. Sie wird erst wieder aufgehoben, wenn der Inzidenzwert an sieben aufeinander folgenden Tagen unter 50 liegt. Am heutigen Mittwoch, 14. Oktober 2020, liegt der Wert für Gelsenkirchen bei ca. 61. Aufgrund eines technischen Fehlers bei der Datenübermittlung in der Nacht zu Mittwoch wird der Inzidenzwert in den Dashboards auf den Internetseiten von Robert-Koch-Institut und Stadt Gelsenkirchen allerdings fälschlicherweise zu niedrig angegeben.

Autor:

Heinz Kolb (SPD aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen