Die Zukunft klopft an beim Virtual-Reality-Festival "Places" in Ückendorf

Die Insane Urban Cowboys laden zum ersten deutschlandweiten Virtual Reality-Festival "Places" nach Ückendorf ein. Foto: Gerd Kaemper
  • Die Insane Urban Cowboys laden zum ersten deutschlandweiten Virtual Reality-Festival "Places" nach Ückendorf ein. Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Silke Heidenblut

Wenn vom 19. bis 22. April das erste Virtual-Reality-Festival des Landes in Ückendorf stattfindet, dann wollen die Veranstalter zwei Dinge: Die Macher der Branche zusammenbringen, aber auch den normalen Nutzer einladen, die Möglichkeiten der virtuellen Wirklichkeit zu erleben.

Sein Schlüsselerlebnis sei tatsächlich die erste Begegnung mit dieser Brille, die einen in diese andere Wirklichkeit katalputiert, gewesen, erzählt Matthias Krentzek von den Insane Urban Cowboys, die das Festival auf die Beine stellen.
"Ich hatte diese Brille auf und plötzlich stand ich auf einem Berg", erinnert er sich. Und die Idee, vielen Menschen dieses Erlebnis zu ermöglichen, war geboren. "Wir wollen mit diesem Festival auch die Vielfalt von Virtual Reality zeigen", erklärt er. Es gibt 18 Spielorte und 25 Programmpartner, die ihre Technik mitbringen und vorstellen - und das alles in Ückendorf.

"Ich hatte diese Brille auf und plötzlich stand ich auf einem Berg"

"Ich als digital Spätberufener musste mich erst mit dem Thema auseinandersetzen", schmunzelt Dezernent Dr. Christopher Schmitt von der Gelsenkirchener Wirtschaftsförderung. "Aber mir war schnell klar, dass wir das Projekt unterstützen wollen, weil es gut für Ückendorf ist. Hier macht sich langsam ein bisschen Kreuzberg-Atmosphäre breit."
Während des Festivals wird es donnerstags erste Workshop-Formate geben. "Ein Beispiel ist das Lernen mit Virtual Reality", erklärt Krentzek. "Wie sieht eine Schulstunde mit Virtual Reality aus?" Am Donnerstagabend wird dann die offizielle Eröffnung gefeiert. Freitag geht es mit Fachvorträgen im Wissenschaftspark weiter: "Virtual Reality in der Medizin" oder in der Industrie, aber es gibt auch philosophische Gedanken eines Soziologen zu dieser Entwicklung.
Am Wochenende ist dann vor allem das "normale" Publikum gefragt: Es ist zu ersten Erlebnissen mit der Virtual Reality eingeladen. Das Aha-Erlebnis eben. Dabei gibt es viele Partner, die das ermöglichen: So wird der bereits in Ückendorf an der Bergmannstraße 37 ansässige VR-Room zum VR-Haus. "Es steht zufällig leer", grinst Krentzek. Vor der Heilig Kreuz-Kirche wird ein Treffpunkt mit Street Food aufgebaut, wo sich die Festivalbesucher treffen, austauschen und stärken können.

Mitmachen beim Hackaton: places-festival.de

Das Kreativquartier Ückendorf dient mit seinem urbanen Altbau-Charme als Kulisse fürs Festival. "Wo in vergangenen Jahrzehnten Leben pulsierte, werden virtuelle Realitäten neue Welten entstehen lassen und zukünftige Möglichkeiten aufzeigen", heißt es auf der Homepage zum Festival, da gibt es auch das vollständige Programm und die Möglichkeit, sich noch zum Hackaton, der am Freitag und Samstag steigt, anzumelden: places-festival.de.

Die Veranstalter:
Insane Urban Cowboys ist ein Verein aus jungen Künstlern, Kulturschaffenden oder kreativen Unternehmern in Gelsenkirchen. Der Glaube an die Möglichkeiten des Ruhrgebiets vereint dabei alle Mitglieder. Im Fokus der Vereinsaktivitäten liegen Stadtentwicklungsarbeit, Kulturveranstaltungen sowie kreativwirtschaftlicher Unternehmergeist. Im Dialog mit Politik und Verwaltung sollen bei all dem neue Wege, abseits des Üblichen, bestritten werden.
Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Gelsenkirchen veranstaltet IUC erstmals das Virtual Reality-Festival "Places", um Virtual Reality als Szene am Standort zu verankern. 2017 eröffnete in Ückendorf mit dem VRoom.ruhr die erste Arcade für Virtual Reality im Ruhrgebiet. Auch für weitere Startups soll das Festival die idealen Bedingungen in Gelsenkirchen – Freiräume, günstige Mieten, eine ideal angebundene Infrastruktur – aufzeigen.

Autor:

Silke Heidenblut aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen