Ferien ohne Urlaub

Mit Blick auf die Zeche: Die Skateanlage der Trendsportanlage Consol.
2Bilder
  • Mit Blick auf die Zeche: Die Skateanlage der Trendsportanlage Consol.
  • Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Nikola Leinweber

Sommer, Sonne, Strand - Das ist das idealisierte Bild der Sommerferien. Dass sich nicht jeder einen Urlaub leisten kann, oder der Urlaubsantrag der Eltern abgelehnt wurde, ist in dieser Traumvorstellung leider nicht berücksichtigt worden. Doch Gelsenkirchen bietet genug Alternativen an.

 
Wie man es auch dreht und wendet, in der Sommerzeit sitzen viele Jugendlichen im elterlichen Nest fest, und müssen ihre schulfreie Zeit in der Heimatstadt totschlagen.
Was so mancher Teenie nicht weiß: In Gelsenkirchen kann man sich die Zeit besser vertreiben, als es auf den ersten Blick scheint. Denn trotz Sommerloch ist die Stadt lebendig und viele Angebote können vor allem Jugendliche gut wahrnehmen, da sie kostenfrei sind.

Man kann auch sportlich sein

Wenn das Thermometer die 30-Grad-Marke knackt, wird die Sehnsucht nach dem kühlen Nass immer größer. Doch Badeseen findet man nur in den Nachbarstädten, und die Freibäder nehmen allesamt Eintrittsgeld. Ein guter Geheimtipp ist der Hafen Graf Bismarck an der Johannes-Rau-Allee. Viele Jugendliche treffen sich hier zum Chillen, Schwimmen und Sonnen.
Für die etwas Sportlicheren lässt sich das Haldenhopping empfehlen. Gelsenkirchen kann mit den Halden Rheinelbe, Rungenberg und Oberscholven aufwarten, und während des Haldenkraxelns bekommt man viel Zeit herum. Als nützlicher Nebeneffekt schult es auch noch die Ausdauer und die Beinmuskulatur. Die Aussicht von den Halden aus dürfte ein ebenso großer Anreiz sein, zumal die Halde Oberscholven im hohen Norden der Stadt auch die höchste im Ruhrgebiet ist. Mit einer Höhe von 201,1 Metern über dem Meeresspiegel bietet sie eine enorme Weitsicht.
Wer weder hoch hinaus will noch nass werden möchte, ist auf der Trendsportanlage Consol genau richtig. Gegen einen Lichtbildausweis können sich hier Jugendliche, Kinder und auch Erwachsene diverse Sportgeräte ausleihen und auch direkt loslegen: Neben einer Skatingmöglichkeit gibt es nämlich auch noch ein Multifunktionsfeld, einen Tartanplatz sowie einen Beachvolleyballplatz.

Viel im Grünen unterwegs

Falls man einfach nur einen Ort zum Abhängen irgendwo im Schatten sucht, könnte man einen der zahlreichen Parks nutzen. Entgegen der weitläufigen Meinung bietet Gelsenkirchen eine Bandbreite an grünen Orten: Ob auf Schloss Berge, im Stadtgarten, Von-Wedelstaedt-Park, Bulmker Park, dem Nordsternpark oder im Revierpark Nienhausen, jeder hat eine Grünfläche in seiner Nähe, meist sogar mit kleinem See. Mit ein paar mitgebrachten Brötchen und einer Decke kann man den Parkbesuch auch schnell in ein gemütliches Picknick verwandeln.
Der Nordsternpark als Ausflugsziel bietet eine sehr attraktive Umgebung an, die zum Spazieren und Entdecken einlädt. Darüber hinaus eignet sich die schöne Natur auch für das ein oder andere Selfie für Instagram.
Möglicherweise wird dieser Sommer auch zur Wiederbelebung des Fahrrads, das seit einiger Zeit im Keller steht. Denn für Fahrradtouren eignet sich die Erzbahntrasse hervorragend. Die ehemalige Bahnstrecke führt durch viel Natur und bietet die Gelegenheit, schnell von Rotthausen nach Bulmke zu gelangen. Wer viel Energie hat kann auch schnell in einer der Nachbarstädte landen.

Zeitvertreib mit dem Handy

Geocaching, das vor einigen Jahren besonders große Aufmerksamkeit erlangte, ist eine weitere Möglichkeit, die Sommermonate zu verleben, sofern das Handy noch Speicherplatz zur Verfügung hat. Auf der virtuellen Schnitzeljagd kann man nicht nur kleine Schätze finden, sondern auch viel Bewegung bekommen und einige Facetten von Gelsenkirchen kennenlernen. Alternativ können Jugendliche auch ihren Pokédex füllen und mit "Pokémon Go" auf Jagd gehen. Die App funktioniert ebenfalls mit GPS und einer virtuellen Karte des Gebietes, auf der verschiedene Monster auftauchen und gefangen werden können.

Immer besonders beliebt ist Grillen

Natürlich kann man auch in den Abendstunden mit der Clique etwas grillen gehen. Das verbindet sogar zwei angenehme Aspekte miteinander: Essen und mit Freunden abhängen. Öffentliche Grillplätze findet man im Nordsternpark und im Revierpark Nienhausen, jedoch ist letzterer kostenpflichtig und erhebt eine geringe Gebühr.

Bücherwürmer kommen auf ihre Kosten

Zuletzt gibt es auch noch einen kulturellen Tipp: Das Kunstmuseum Gelsenkirchen in Buer erhebt keinen Eintrittspreis. An einem besonders heißen Tag kann man sich in den Räumen der Ausstellung eine Abkühlung holen und sich in Ruhe die Exponate anschauen. In der Stadtbibliothek hingegen kann man Inspiration für neuen Lesestoff erwerben. Vor Ort in der Bücherei gibt es die Möglichkeit, sich einen Platz zu suchen und los zu schmökern. Wer seinen neuen Liebling allerdings mit nach Hause nehmen möchte, braucht einen Büchereiausweis, der kostenpflichtig ist.

Viele Möglichkeiten für Ferien in der Stadt

Selbst wenn die Sommerferien wie ein unüberwindbarer Berg aus Langeweile vor einem aufragen, gibt es Mittel und Wege, der Langeweile entgegenzuwirken.
Kein Urlaub mit der Familie gebucht? Nicht so schlimm! Für viele Aktivitäten wird kein Geld benötigt und die Locations befinden sich in der eigenen Stadt. Abgesehen davon braucht man doch nur die richtigen Leute, damit der Sommer richtig Spaß macht, egal, wie wenig es zu tun gibt.

  • Du bist jugendlich und verbringst Deine Ferien zuhause? 
  • Du kennst noch eine gute Möglichkeit, sich die Zeit kostenlos im Freien zu vertreiben? 
  • Schick uns Deinen Tipp an redaktion@stadtspiegel-gelsenkirchen.de.
  • Die Tipps werden mit namentlicher Erwähnung der Tippgeber veröffentlicht. 
  • Fotos können gerne mitgesendet werden. 
Mit Blick auf die Zeche: Die Skateanlage der Trendsportanlage Consol.
Der Nordsternpark bietet die perfekte Kulisse, wenn man lediglich etwas sitzen und entspannen will.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen