„Unfallgefahr minimieren und nicht erhöhen“
IG BAU und Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger Handwerks fordern sichere Leitern / EU-Norm soll verschlechtert werden

Ulrike Laux
  • Ulrike Laux
  • Foto: © IG BAU, Alexander Paul Englert
  • hochgeladen von Heinz Kolb (SPD

Frankfurt am Main - In den vergangenen vier Jahren ist es im Reinigungsgewerbe zu rund 400 schweren Unfällen durch Abstürze von Leitern gekommen. 44 Prozent aller Unfälle auf
Baustellen sind ebenfalls darauf zurückzuführen, sie verursachen nach einer Aufstellung der Berufsgenossenschaft Bau mit einem Anteil von 20 Prozent die meisten Entschädigungskosen. Die Folge sind schwere Verletzungen der Beschäftigten mit langen Ausfallzeiten bis hin zur vollständigen Erwerbsminderung.

Jetzt soll auf Betreiben der Hersteller nach einer neuen EU-Norm die derzeitige vorgeschriebene Stufenbreite der Gewerbeleitern von 8 auf 4,5 Zentimeter reduziert werden. Damit würden die Aufstiegshilfen leichter. „Das ist mir komplett unverständlich, damit steigt die Unfallgefahr immens. Jeder Arbeitsunfall ist einer zu viel, wir müssen die Risiken minimieren und nicht
noch erhöhen. Zudem ist erwiesen, dass die jetzigen Stufenbreite von acht Zentimetern auch gelenkschonend ist“, sagt Ulrike Laux, die im Bundesvorstand der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) für die Gebäudereinigung zuständig ist.
„Wir haben zum Thema Leitern und Tritte in Deutschland gerade eine intensive sowie konstruktive Diskussionsphase abgeschlossen“, erklärt Johannes Bungart, Geschäftsführer des Bundesinnungsverbandes des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV). „Die jetzigen Regelungen sind als Kompromiss für die Branche weitgehend praktikabel. Die EU sollte an dieser Stelle keine nochmaligen Neuerungen anstoßen.“

Quelle: IG – Bau Bundesverband Pressestalle.

Autor:

Heinz Kolb (SPD aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen