Am Poulnabrone Dolmen in Irland

6Bilder

Im County Clare im Westen Irlands, etwa 80 m von der Straße zwischen Ballyvaughn und Ennistymon entfernt, liegt der Poulnabrone-Dolmen, ein gewaltiges Portalgrab aus der Jungsteinzeit. - Der Poulnabrone-Dolmen liegt im Burren, einer rauen und kargen Karstlandschaft, die zwar wenige Bäume aufweist, dafür aber umso seltenere Pflanzenarten, darunter zahlreiche wilde Orchideen. Durch die Kargheit der Landschaft wirkt der Poulnabrone-Dolmen umso imposanter und eine Ausschilderung des Weges, der zum steinernen Monument führt, erscheint beinahe überflüssig.

Portalgräber wie der Poulnabrone-Dolmen haben in Irland eine lange Tradition. Ebenso wie Menhire und Steinkreise wurden sie von den Menschen der Megalithkultur in der Jungsteinzeit und Bronzezeit erschaffen. Die Geschichte dieser gewaltigen Zeugen der Vergangenheit bleibt allerdings rätselhaft, denn bis heute ist nicht geklärt, wie die Menschen vor Tausenden von Jahren tonnenschwere Steine bewegen und aufstellen konnten.

Der Poulnabrone-Dolmen war ursprünglich von einem Steinhügel bedeckt und stammt mit großer Wahrscheinlichkeit aus der Zeit zwischen 3800 und 3200 v.Chr. Rund 5000 bis 6000 Jahre nach seiner Entstehung wurde er im Jahre 1968 entdeckt und ausgegraben. Im Zuge der Ausgrabung kamen die Skelette von insgesamt 34 Menschen zutage. 17 Erwachsene, 16 Kinder und ein Säugling wurden einst unter dem Poulnabrone-Dolmen zur letzten Ruhe gebettet, der somit ein gigantisches Grabmonument darstellt. Neben menschlichen Überresten fanden die Ausgräber auch zahlreiche Grabbeigaben wie Scherben, Pfeilspitzen, eine Steinaxt und einen steinernen Anhänger.

http://www.irland.com/sehenswuerdigkeiten/poulnabrone-dolmen/

Autor:

Hans-Jürgen Smula aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

10 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.