Gelsenkirchener SPD-Bundestagsabgeordneter Markus Töns ist in Berlin
Aktuell: Bundestag beschließt ersten Rettungsschirm

Markus Töns - mit Sicherheitsabstand - heute Vormittag im Bundestag. Der Coronavirus-Rettungsschirm soll beschlossen werden. Foto: Heidenblut
2Bilder
  • Markus Töns - mit Sicherheitsabstand - heute Vormittag im Bundestag. Der Coronavirus-Rettungsschirm soll beschlossen werden. Foto: Heidenblut
  • hochgeladen von Silke Heidenblut

25. März: Seit 9 Uhr tagt der Bundestag in Berlin, um einen riesigen Rettungsschirm auf den Weg zu bringen. Mittendrin - aber mit gebührendem Abstand zum nächsten Abgeordneten - ist der Gelsenkirchener SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Töns.

Der Nachtragshaushalt den es zu beschließen gilt, beinhaltet 156 Milliarden Euro, die in allen Bereichen das wirtschaftliche Leben trotz Coronakrise am Leben halten sollen.
Bevor es in die politische Debatte ging, gab es stehende Ovationen der Abgeordneten für die Mitarbeiter im Gesundheitsbereich und der Grundversorgung, die mit ihrem engagierten Einsatz die Krise stemmen.

Zwei Plätze Abstand im Plenum

Um die Abgeordneten vor einer Ansteckung mit dem Virus zu schützen, müssen immer zwei Plätze Abstand im Plenum eingehalten werden, daher ist nur noch ein Drittel der Abgeordneten vor Ort.
Für alle, die jetzt schon sagen, dass die beschlossenen Hilfen nicht ausreichen: "Im April sind weitere Beschlüsse geplant, um den Schirm noch weiter zu spannen", erklärt Markus Töns.

Vor seiner Abfahrt nach Berlin sprach der Stadtspiegel mit Markus Töns, was er sagte, lesen Sie hier.

Markus Töns - mit Sicherheitsabstand - heute Vormittag im Bundestag. Der Coronavirus-Rettungsschirm soll beschlossen werden. Foto: Heidenblut
Damit beim Abstandhalten nichts schiefgeht, sind die Sitze im Bundestag präpariert... Foto: Heidenblut
Autor:

Silke Heidenblut aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen