„Berlin ist immer eine Reise wert“
Berlin-Besuch auf Einladung von Markus Töns

Besuchergruppe in Berlin
  • Besuchergruppe in Berlin
  • Foto: SPD Markus Töns
  • hochgeladen von Heinz Kolb (SPD

Berlin. Nach zweijähriger Corona-bedingter Pause hatte der Bundestagsabgeordnete Markus Töns wieder die Möglichkeit, Bürgerinnen und Bürger aus seinem Wahlkreis zu einer Informationsfahrt nach Berlin einzuladen.

Im Rahmen der vom Bundespresseamt organisierten Reise besuchten 50 politisch interessierte Personen aus verschiedenen Organisationen den Deutschen Bundestag.

Während der viertägigen Informationsfahrt besuchten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Ausstellungen im Deutschen Dom und im Dokumentationszentrum der Stiftung „Flucht und Vertreibung“. In der Gedenkstätte Hohenschönhausen, ehemals Zentrale Untersuchungshaftanstalt der Stasi, konnten sich die Besucherinnen und Besucher über Formen und Folgen politischer Verfolgung und Unterdrückung informieren.

Ein Höhepunkt war sicherlich der Besuch beim Deutschen Bundestag. Nachdem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Markus Töns herzlich empfangen wurden, berichtete er über seine Arbeit als Abgeordneter und beantwortete Fragen über aktuelle bundespolitische Themen. Im Anschluss nahm die Gruppe auf der Besuchertribüne des Plenarsaals Platz und verfolgten eine Sitzung des Parlaments „live“.

Eine an politischen Gesichtspunkten orientierte Stadtrundfahrt und eine Schifffahrt auf der Spree rundeten das Programm ab.
Somit lautete das Gruppenfazit: „Berlin ist immer eine Reise wert.

Autor:

Heinz Kolb (SPD aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.