Die Freundschaft zwischen Gelsenkirchen und Büyükcekmece kann sich weiter intensivieren
Brückenschlag geht weiter

Gemeinsam mit Adem Cukur, neben Oliver Wittke und Gerd Rehberg einem der Hauptakteure der vorbildlichen Zusammenarbeit, Freundschaft und Partnerschaft zwischen den beiden Städten, präsentiert Dr. Hasan Akgün seine aktuelle Ernennungsurkunde zum Bürgermeister von Büyükcekmece. Foto: Privat
2Bilder
  • Gemeinsam mit Adem Cukur, neben Oliver Wittke und Gerd Rehberg einem der Hauptakteure der vorbildlichen Zusammenarbeit, Freundschaft und Partnerschaft zwischen den beiden Städten, präsentiert Dr. Hasan Akgün seine aktuelle Ernennungsurkunde zum Bürgermeister von Büyükcekmece. Foto: Privat
  • hochgeladen von silke sobotta

Mit der Wiederwahl von Bürgermeister Dr. Hasan Akgün in der Gelsenkirchener Parnerstadt Büyükcekmece ist sicher gestellt, dass die in den vergangenen 15 Jahren geschlagene freundschaftliche Brücke zwischen Gelsenkirchener und seiner türkischen Partnerstadt weiter wachsen und gedeihen kann.

Denn wie der Vorsitzende des Fördervereins der Städtepartnerschaft Gelsenkirchen-Büyükcekmece Rüdiger von Schoenfeldt sagt: „Eine Städtepartnerschaft ist immer abhängig von den Menschen, die sie gestalten. Das gilt insbesondere für die Türkei.“
Die Kommunalwahlen waren vor allem in den Großstädten Ankara und Istanbul ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Kandidaten der CHP, zu der Dr. Hasan Akgün gehört, und der AKP des Staatspräsidenten Erdogan. Am Ende setzte sich Dr. Akgün 50,4 Prozent der Stimmen gegen seinen Mitbewerber von der AKP mit 47,4 Prozent durch.
Inzwischen wurde Hasan Akgün auch vom höchsten Wahlausschuss die Urkunde überreicht in der es heißt: „Bei der Kommunalwahl am 31. März wurde Hasan Akgün zum Bürgermeister des Landkreises Büyükcekmece in (der Provinz) Istanbul gewählt.“
Damit hat Akgün zum sechsten Mal in Folge die Kommunalwahlen für sich entschieden und gehört zu den erfolgreichsten und erfahrensten Bürgermeistern der Türkei und repräsentiert außerdem seit über 20 Jahren die Türkei im lokalen und regionalen Kongress des Europäischen Parlaments.
In den vergangenen 25 Jahren seiner Bürgermeisterschaft waren Dr. Hasan Akgün die internationalen Beziehungen stets sehr wichtig. So nehmen jährlich seit 20 Jahren Teilnehmer aus 65 Ländern am Kulturfestival in Büyükcekmece teil und die Stadt hat viele internationale Preise erhalten, wie sechs Mal den Preis „Weltweit bestes Festival“ oder zum siebten Mal „Europas 12 Sterne Stadt“.
Auch in der neuen Periode seiner Amtszeit hat Akgün die Absicht, die ohnehin vorbildliche Partnerschaft mit Gelsenkirchen weiter auszubauen. Die Zusammenarbeit und der Austausch werden intensiviert und dabei werden junge Menschen in den Fokus gerückt. Vor allem die junge Generation spielt eine wichtige Rolle bei der Völkerverständigung zwischen der Türkei und Deutschland.
Oberbürgermeister Frank Baranowski gratulierte noch am Wahlabend seinem türkischen Kollegen und sprach gleich eine Einladung an Dr. Hasan Akgün aus: „Es freut mich sehr, Ihnen zur erneuten Wiederwahl in Ihr verantwortungsvolles Amt gratulieren zu dürfen. Auch für Ihre neue Amtszeit wünsche ich Ihnen alles Gute und viel Erfolg. In diesem Jahr jähren sich die partnerschaftlichen Beziehungen unserer Städte zum 15. Mal - von beiden Seiten mit großem Engagement getragen und durch manche persönliche Freundschaft auch in der Stadtgesellschaft verankert.
Dieses Jubiläum ist ein schöner Anlass, uns im Mai in Gelsenkirchen wiederzusehen und gemeinsam mit weiteren Gästen aus Ihrer Stadt, aus Newcastle upon Tyne und aus Zenica gleich drei Partnerschaftsjubiläen zu begehen: 70 Jahre mit Newcastle, 50 Jahre mit Zenica und 15 Jahre mit Büyükçekmece.“
Als „Gründungsvater“ der Städtepartnerschaft gratulierte der ehemalige Oberbürgermeister und heutige CDU-Bundestagsabgeordnete Oliver Wittke gratulierte Dr. Akgün noch am Wahltag. „Hasan Akgün ist ein Motor unserer Städtepartnerschaft. Durch seine zahlreichen Besuche bei uns hat er immer wieder unterstrichen, wie wichtig ihm persönlich die Zusammenarbeit mit Gelsenkirchen ist. Schön, dass diese intensiven Beziehungen nun fortentwickelt werden können“, freut sich Wittke.
Der heutige Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium wird in den nächsten Wochen mehrfach als Türkeibeauftragter des Ministeriums nach Ankara und Istanbul reisen und plant dabei auch einen Abstecher nach Büyükçekmece.
Der Vorsitzende des Fördervereins Städtepartnerschaft Gelsenkirchen - Büyükcekmece, Rüdiger von Schoenfeldt, erklärt zur Wahl: „Die Wiederwahl von Dr. Hasan Akgün ist für uns eine große Freude! Gewährleistet sie doch eine Kontinuität unserer freundschaftlichen und intensiven Kontakte. ..Der Bürgermeister hat dort eine ausschlaggebende Rolle. Wir waren in den letzten 15 Jahren in der glücklichen Lage, mit Dr. Akgün einen Bürgermeister zu haben, der nicht nur die Städtepartnerschaft mit Gelsenkirchen „wohlwollend“ sieht, sondern sie auch aktiv vorantreibt und unterstützt. Das wird sich nach diesem Wahlausgang in den kommenden Jahren nicht ändern.´Wir gratulieren Dr. Akgün zu diesem Wahlergebnis und wünschen ihm eine allzeit glückliche Hand zum Wohle der Menschen in Büyükcekmece und auch unserer Städtepartnerschaft.“
Das Vorstandsmitglied des Fördervereins Städtepartnerschaft und CDU-Ratsherr Ilhan Bükrücü zeigt sich ebenfalls glücklich, dass Hasan Akgün als Mitbegründer der Städtepartnerschaft die Wahl gewonnen hat. Er ist aber der Ansicht: „Auch mit einem neuen Bürgermeister wäre die Freundschaft weiter beständig. Was zählt ist die Freundschaft und nicht das politische Umfeld.“

Gemeinsam mit Adem Cukur, neben Oliver Wittke und Gerd Rehberg einem der Hauptakteure der vorbildlichen Zusammenarbeit, Freundschaft und Partnerschaft zwischen den beiden Städten, präsentiert Dr. Hasan Akgün seine aktuelle Ernennungsurkunde zum Bürgermeister von Büyükcekmece. Foto: Privat
Im Januar war Dr. Hasan Akgün zu Gast beim Neujahrs-empfang der Stadt Gelsenkirchen und traf dabei auf den Ehrenpräsidenten des FC Schalke 04, Gelsenkirchener Ehrenbürger und einen der Gründungsväter der Städtepartnerschaft Gerd Rehberg. Foto: Gerd Kaemper

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen