CDU zur Schließung der Käsemann-Einrichtung: Gelsenkirchen verliert Vielfalt

Kutzborski: Es darf nicht nur Einheitsangebote von der Stange geben!

„Gelsenkirchen braucht mehr Förderung und Unterstützung für Kinder, junge Familien und Senioren und nicht weniger. Die Schließung der Familienbildungsstätte Elisabeth-Käsemann trifft unsere Stadt hart. Gerade eine Stadt mit vielen sozialen Brennpunkten braucht jede helfende Hand, erklärt Monika Kutzborski, Sprecherin der CDU-Fraktion im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familien.

Für die CDU-Stadtverordnete darf es aufgrund von Sparbeschlüssen nicht zu einem weiteren Verlust an Vielfalt bei den Trägern sozialer Maßnahmen kommen: „Sicherlich hat der evangelische Kirchenkreis Gelsenkirchen/Wattenscheid aufgrund der absehbaren Gemeindefinanzen eine verantwortungsbewusste Entscheidung getroffen. Aber jeder Träger bringt aufgrund seiner Historie und seiner unterschiedlichen Überzeugungen auch sehr wertvolle Impulse und Sichtweisen ein. Dabei sind konfessionelle Träger ein wichtiger Teil der deutschen und europäischen Kultur.“

Für Kutzborski darf es nicht nur “Einheitsangebote von der Stange“ geben, sondern die Persönlichkeiten und die Werteüberzeugungen der vielschichtig interessierten Bürgerinnen und Bürger müssen sich auch im Angebot der unterschiedlichen sozialen Träger und Bildungseinrichtungen widerspiegeln. „Eine Einrichtung mit einer gut 57-jährigen Tradition hier in Gelsenkirchen sowie 60 Seminarleitern in über 270 Kursen pro Jahr darf nicht einfach verschwinden. Hier hätte ich mir deutlich mehr Unterstützungsangebote der Verwaltung gewünscht. Vielleicht hätte die Elisabeth-Käsemann-Bildungsstätte nicht mehr als Vollanbieter weitermachen können, aber in enger Kooperation mit anderen Einrichtungen hätte sicherlich ein wertorientiertes Kernangebot erhalten werden können.“

Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dankt die CDU Gelsenkirchen für die jahrelange engagierte Arbeit und wünscht ihnen privat wie beruflich alles Gute.

Autor:

Gabriele Zyla aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.