Lizenzentzug bei Beihilfe zur Steuerhinterziehung: SPD-Fraktion unterstützt Länderinitiative

Joachim Poß stellvertretende Vorsitzendeder SPD-Bundestagsfraktion
  • Joachim Poß stellvertretende Vorsitzendeder SPD-Bundestagsfraktion
  • Foto: SPD - Gelsenkirchen
  • hochgeladen von Heinz Kolb


Zur Initiative SPD-geführter Länder, Banklizenzen bei Beihilfe zur
Steuerhinterziehung zu versagen, erklärt der stellvertretende Vorsitzende
der SPD-Bundestagsfraktion Joachim Poß:

Die vom niedersächsischen SPD-Spitzenkandidaten Stephan Weil ausgehende
Initiative zur Änderung des Kreditwesengesetzes, um zu ermöglichen, Banken,
die Beihilfe zur Steuerhinterziehung leisten, die Lizenz zu entziehen, wird
von der SPD-Bundestagsfraktion sehr unterstützt.

Nach dem Scheitern des völlig verkorksten Steuerabkommens der
Bundesregierung mit der Schweiz muss der Druck auf die Schweiz und andere
Staaten hoch gehalten werden, massive Steuerhinterziehung und
Steuerkriminalität nicht mehr zuzulassen und deren Förderung einzustellen,.
Die jetzt angestrebte Verschärfung des Kreditwesengesetzes wird allein schon
erhebliche vorbeugende Wirkung entfalten: Banken und ihre Bankmanager werden
sich in Zukunft zweimal überlegen, ob sie das kriminelle Tun von
Steuerhinterziehern unterstützen und befördern. Den sich jetzt äußernden
Verbänden der Kreditwirtschaft muss entgegen gehalten werden: Wer sich als
Bank legal und ordentlich verhält, braucht auch nichts befürchten.

Joachim Poß

Autor:

Heinz Kolb aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.