InnovationCity: Die Weichen sind gestellt
Rotthausen energetisch

Es geht um nichts weniger als den klimagerechten Stadtumbau beim "InnovationCity roll out".
2Bilder
  • Es geht um nichts weniger als den klimagerechten Stadtumbau beim "InnovationCity roll out".
  • Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Lokalkompass Gelsenkirchen

Die Weichen für eine erfolgreiche energetische Entwicklung von Rotthausen sind gestellt.

Nach umfassenden Evaluationen, vielen Berechnungen und Gesprächen übergab der Geschäftsführer der Innovation City Management GmbH (ICM), Burkhard Drescher, das „Integrierte Energetische Quartierskonzept“ für Gelsenkirchen-Rotthausen an Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski.
Es bildet das Fundament für ein zukünftiges Sanierungsmanagement, das Immobilieneigentümer unter anderem bei der energetischen Modernisierung von Gebäuden unterstützen soll. Durch eine schrittweise Umsetzung innerhalb eines mehrjährigen Sanierungsmanagements soll der CO2-Ausstoß durch Energieeinsparungen um fünf Prozent reduziert werden.
Der „InnovationCity roll out“ geht auf das Bottroper Modell zurück, auf dessen die Grundlage der weitere klimagerechte Stadtumbau in Gelsenkirchen vorangetrieben werden soll. Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Es geht um nichts weniger als den klimagerechten Stadtumbau beim "InnovationCity roll out".
Bei der Unterzeichnung der Zielvereinbarung (vorn v.l.): Norbert Mohr von der Verbraucherzentrale NRW, Burkhard Drescher, Geschäftsführer der Innovation City Management GmbH, Oberbürgermeister Frank Baranowski, Dr. Bernd Josef Brunsbach, Geschäftsführer der Emscher Lippe Energie GmbH, (hinten v.l.) Prof. Dr. Alfons Rinschede von der Westfälischen Hochschule, Maik Stockmann von der Gelsenwasser AG und Klaus Nadolny von der GfW.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen