Umweltbundesamt veröffentlicht aktuelle Liste der Städte mit NO2-Grenzwertüberschreitungen
Saubere Luft: Gelsenkirchen überschreitet weiterhin Grenzwerte

Da die Uferstraße im Jahr 2018 lange Zeit gesperrt war, musste der Verkehr zwangsläufig von der Kurt-Schumacher-Straße aufgenommen werden. Hier ging es also geradeaus.
  • Da die Uferstraße im Jahr 2018 lange Zeit gesperrt war, musste der Verkehr zwangsläufig von der Kurt-Schumacher-Straße aufgenommen werden. Hier ging es also geradeaus.
  • hochgeladen von Harald Landgraf

Das Umweltbundesamt hat die aktuelle Liste der Städte mit NO2-Grenzwertüberschreitungen veröffentlicht. Auch Gelsenkirchen findet sich wie im Vorjahr noch darin. Der Jahresmittelwert von 46 Mikrogramm NO2 von 2017 an der Messstelle Kurt-Schumacher-Straße konnte im Jahr 2018 nicht verringert werden. Aber: Das Jahr 2018 war ein Ausnahmejahr. Bei der Stadt wird dies darauf zurückgeführt, dass die weitere Reduzierung nicht möglich war, weil die Kurt-Schumacher-Straße wegen der Sperrung der Uferstraße am Hafen zusätzlichen Verkehr hat aufnehmen müssen.

Insgesamt überschritten im vergangenen Jahr noch 57 Städte (25 in NRW) den Luftqualitätsgrenzwert von 40 Mikrogramm NO2 pro Kubikmeter Luft. Im Jahr 2017 waren sogar 65 Städte (28 in NRW) betroffen. Liste der Städte mit NO2-Grenzwertüberschreitung (Stand 03.06.19)
Maria Krautzberger, Präsidentin des Umweltbundesamtes (UBA): „Die Luft in den Städten wird besser und der Trend geht in die richtige Richtung. Dennoch sieht man: Die bislang beschlossenen Maßnahmen reichen nicht aus, damit wirklich überall der EU-Grenzwert für NO2 im Jahresmittel zum Schutz der Gesundheit eingehalten wird."

Neben den angelaufenen Software-Updates würden insbesondere schnelle Katalysator-Nachrüstungen älterer Diesel-Pkw zur Reduzierung des Stickoxidausstoßes gebraucht. "Die rechtlichen Voraussetzungen zur Zulassung solche Katalysatoren liegen vor und Nachrüstunternehmen haben erste Anträge auch für Pkw gestellt. Nun kommt es darauf an, dass der Genehmigungsprozess rasch durchlaufen wird", so Krautzberger. "Alle Automobilhersteller sind dazu aufgerufen, die Nachrüstunternehmen technisch und die Kunden beim Kauf der Systeme finanziell zu unterstützen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen