Veranstaltung: Handel ohne Grenzen: TTIP und die Folgen für uns!

Mit Hubertus Zdebel (MdB) und Fabio De Masi (MdEP)

5. Sept. 18 Uhr | Werner Goldschmidt-Salon | Wildenbruchstr. 15-17, 45888 Gelsenkirchen

Am kommenden Freitag (5. Sept.) lädt DIE LINKE. Gelsenkirchen zur Diskussion mit dem Bundestagsabgeordneten Hubertus Zdebel und dem Europaabgeordneten Fabio De Masi ein. Thema dieses Mal: Die Auswirkungen des sogenannten „Freihandelsabkommen“ (TTIP), das zurzeit zwischen der EU und den USA verhandelt wird.

Zdebel: „Hinter dem sperrigen Begriff TTIP verbirgt sich eines der undemokratischsten Projekte neoliberaler Politik der letzten Jahrzehnte. Es soll den ungezügelten Handel zwischen der EU und den USA zementieren und damit erkämpfte Rechte, wie zum Beispiel im Umweltschutz, dem Erdboden gleich machen. Verhandelt werden u.a. auch die sogenannten »Fracking-Bohrungen«, die durch den Einsatz giftiger Substanzen, in der Erde gebundenes Gas lösen sollen. Umweltverbände und Öko-Aktivisten laufen Sturm, denn die Folgen für die Anwohner in den Abbaugebieten, sind kaum abzuschätzen. Bei unserer Diskussionsveranstaltung werde ich die Erfahrungen meiner letztwöchigen Delegationsreise einfließen lassen, während der ich mich auch mit US-amerikanischen Anti-Fracking Aktivisten beraten habe.“

De Masi ergänzt: „Mit TTIP droht auch ein Angriff auf Löhne und Arbeitsschutz. Die USA haben nur zwei von acht internationalen Kernarbeitsnormen – das Völkerrecht der Arbeitswelt – akzeptiert. Unternehmen sollen im Rahmen des Investitionsschutzes gegen jedes Gesetz klagen können, das ihre Profite hemmt. Man stelle sich einmal vor, die Arbeitnehmer in Deutschland könnten auf entgangene Löhne durch die Agenda 2010 klagen. Da wäre was los. Wir kämpfen gemeinsam mit Gewerkschaften und Zivilgesellschaft gegen sogenannte »Freihandelsabkommen«, die nur den Interessen großer Konzerne nutzen.“

Autor:

Hubertus Zdebel aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen