Verbesserung der Radwege-Infrastruktur jetzt auf der städtischen to-do-Liste

Heinberg: Typisch CDU: Ziel formulieren – und konsequent bearbeiten und umsetzen

„Mit dem Haushaltsbeschluss 2021 hat die CDU-Fraktion ein wichtiges Etappenziel für eine moderne, kommunale Klima- und Verkehrspolitik auf den Weg gebracht“, so kommentiert der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion, Wolfgang Heinberg, den Gelsenkirchener Haushaltsbeschluss 2021, den der Rat der Stadt Ende März gefasst hat.

Bestandteil des Haushaltsbeschlusses: Das Ziel ein Zukunftsprogramm Radwegebau in den kommenden Jahren umzusetzen. „Neu und besonders an dem Beschluss ist, dass wir nicht nur quantitativ denken, also, wie wir „mehr Meter“ realisieren können, sondern der Focus auf der qualitativen Entwicklung der Radwege-Infrastruktur liegt“, erläutert Wolfgang Heinberg. Aus dem Blick der CDU-Verkehrspolitiker heißt das: Den Bestand verbessern und in Stand halten und echte Radwegelösungen finden, statt mit ein wenig Farbe vermeintliche Verbesserungen zu realisieren.

Wolfgang Heinberg: „Das Zukunftsprogramm Radwegebau ist nicht nur ein kostengünstiger Platzhalter im städtischen Haushalt, wie manche behaupten, sondern eine wichtige Stellschraube für eine moderne und sichere Mobilitätsentwicklung. Gute Radwege sind frei von Hindernissen, sind sicher zu nutzen und führen bequem und gleichzeitig komfortabel zum gewünschten Ziel. Statt Stückwerk planvolles Handeln. Mit dem Haushaltsbeschluss steht das Zukunftsprogramm Radwegebau auf der to-do-Liste der Stadt und für uns weit oben auf der politischen Agenda.“

Autor:

Gabriele Zyla aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen