Inklusionsaktivist Klaus-Dieter Seiffert „bestraft“ Falschparker
Denkzettel für Rücksichtslosigkeit

Klaus-Dieter Seiffert bedient sich für seine Denkzettel der „Knollen“ des Aktionsbündnis „UNgehindert“. Foto: Privat
  • Klaus-Dieter Seiffert bedient sich für seine Denkzettel der „Knollen“ des Aktionsbündnis „UNgehindert“. Foto: Privat
  • hochgeladen von silke sobotta

Wer in den nächsten Tagen einen „Denkzettel“ an seinem Auto vorfindet, hat vermutlich jemand anderes mit seinem Fahrzeug behindert.
Denn Inklusionsaktivist Klaus-Dieter Seiffert, selbst oft im Rollstuhl unterwegs und sowohl hör- als auch sehbeeinträchtigt, möchte Falschparker darauf aufmerksam machen, dass sie mit ihrem Fahrzeug gerade einen Geh- oder Fahrradweg, einen Behindertenparkplatz oder einen Blindenleitweg blockieren. Es geht ihm um den dringenden Appell an die motorisierten Verkehrsteilnehmer, Rücksicht auf andere zu nehmen.
„Viele Menschen vergessen beim Abstellen ihres Fahrzeugs, dass auch andere sich gefahrlos und trotz Beeinträchtigung ohne Behinderung in der Stadt bewegen wollen. Mit dem Blockieren eines Blindenleitstreifens, eines Geh- oder Radwegs oder auch einer Feuerwehrzufahrt bringen Autofahrer oft ganz konkret andere Menschen in Gefahr. Meine Bitte ist: Nehmen Sie Rücksicht!“, so der Aktivist.

Autor:

silke sobotta aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.