Kampagne wirbt für Anonyme Spurensicherung in Gelsenkirchen
Hilfe für Opfer nach sexueller Gewalt

Mit Hilfe von Plakaten macht die Arbeitsgruppe Anonyme Spurensicherung auf die Problematik aufmerksam. Foto: Stadt Gelsenkirchen
  • Mit Hilfe von Plakaten macht die Arbeitsgruppe Anonyme Spurensicherung auf die Problematik aufmerksam. Foto: Stadt Gelsenkirchen
  • hochgeladen von silke sobotta

Den Opfern sexueller Gewalt Unterstützung und Entlastung bieten – das sind die Ziele der Anonymen Spurensicherung. Sie ermöglicht Opfern, die nach einer Vergewaltigung noch nicht bereit zu einer Anzeige sind, eine kostenlose und anonyme Untersuchung und Beweissicherung.

Noch wird von der Möglichkeit der Anonymen Spurensicherung (ASS) wenig Gebrauch gemacht. Viele Betroffene kennen diese Möglichkeit einfach nicht. Das soll eine breit angelegte Öffentlichkeitskampagne in Gelsenkirchen nun ändern.

Influencer werden um Unterstützung gebeten

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November bewerben in diesem Monat Großflächen- und City-Light-Plakate im gesamten Stadtgebiet die Anonyme Spurensicherung. Auch in Krankenhäusern, gynäkologischen Praxen, weiterführenden Schulen und Berufskollegs weisen Plakate auf die Anonyme Spurensicherung hin.
Daneben werden Gelsenkirchener Influencer um Unterstützung gebeten, ihre Reichweite zu nutzen, um vor allem junge Frauen auf die ASS aufmerksam zu machen.
Die Aktion wird durch die Arbeitsgruppe Anonyme Spurensicherung der Gesundheitskonferenz Gelsenkirchen bestehend aus dem St. Marien-Hospital Buer, den Evangelischen Kliniken, dem Marienhospital Gelsenkirchen, der Frauenberatungs- und Kontaktstelle, der Gleichstellungstelle und dem Referat Gesundheit der Stadt Gelsenkirchen durchgeführt.
Plakatflächen werden von der Ströer Unternehmensgruppe kostenfrei zur Verfügung gestellt. „Für die Ströer Gruppe ist gesellschaftspolitische Verantwortung ein zentraler Bestandteil unternehmerischen Handelns. Zahlreiche soziale Projekte unterstützen wir seit unserer Gründung und versuchen immer wieder, wichtigen Themen eine breite Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu verschaffen. Durch unsere Medien sind wir in der Lage, eine hohe Reichweite sowie größtmögliche öffentliche Wahrnehmung zu generieren. Ströer unterstützt deshalb diese lohnenswerte Aktion mit dem, was wir gut können: Aufmerksamkeit erzeugen, um möglichst viele Menschen auf die wichtige Arbeit der ASS-Initiative aufmerksam zu machen“, erläutert Ute Buschmann von Ströer.

Anonyme Spurensicherung

Die anonyme Spurensicherung ermöglicht Betroffenen eine rechtssichere ärztliche Dokumentation ihrer Verletzungen, ohne die Notwendigkeit einer sofortigen Anzeigenerstattung. Opfer von Vergewaltigungen können sich unmittelbar nach der Tat an die drei Gynäkologischen Kliniken Sankt Marien-Hospital Buer, Evangelische Kliniken Gelsenkirchen und Marienhospital Gelsenkirchen wenden. Sie erhalten hier umgehend Hilfe und können die für ein späteres Verfahren notwendigen Beweismittel rechtswirksam für bis zu zehn Jahre sichern lassen.

Opferschutz steht an erster Stelle

Opfer sexueller Gewalt sind in der Regel nach einer Vergewaltigung in einem Schockzustand. Der Gang zur Polizei fällt nicht zuletzt dadurch schwer, dass der Täter oftmals aus dem engeren Familien- oder Bekanntenkreis kommt.
Die Anonyme Spurensicherung räumt den Opfern ausreichend Zeit ein, das Geschehene zu reflektieren und sich Hilfe zu holen. Sie haben so die Möglichkeit, sich in Ruhe und gegebenenfalls mit fachlicher Unterstützung zu überlegen, ob sie Anzeige erstatten oder nicht.

Frauenberatungs- und Kontaktstelle

Für klärende oder unterstützende Gespräche steht die Gelsenkirchener Frauenberatungs- und Kontaktstelle, Robert-Koch-Straße 18, persönlich oder unter Telefon 20 77 13 zur Verfügung. Die Beratung ist kostenlos, anonym und wird mehrsprachig angeboten.
Weitere Informationen gibt es im Internet auf: www.gelsenkirchen.de/anonyme-spurensicherung

Autor:

Lokalkompass Gelsenkirchen aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen