Stadträtin Annette Berg gratuliert dem Berufskolleg für Technik und Gestaltung
Neue Talentschule: BTG

Das Berufskolleg Technik und Gestaltung bietet seinen Schülern vielfältige Angebote zu verschiedenen Berufsfeldern und mit verschiedenen Abschlüssen. Zu den Tätigkeiten gehört auch das Löten eines Schaltplanes für ein Solarthermometer, wie auf dem Foto zu sehen ist. Foto: BTG
  • Das Berufskolleg Technik und Gestaltung bietet seinen Schülern vielfältige Angebote zu verschiedenen Berufsfeldern und mit verschiedenen Abschlüssen. Zu den Tätigkeiten gehört auch das Löten eines Schaltplanes für ein Solarthermometer, wie auf dem Foto zu sehen ist. Foto: BTG
  • hochgeladen von silke sobotta

Schulministerin Yvonne Gebauer hat die 25 weiteren Talentschulen vorgestellt, die ab dem kommenden Schuljahr 2020/21 mit der Umsetzung des Schulversuchs der Landesregierung beginnen werden. Eine vom Schulministerium eingesetzte unabhängige Expertenjury aus Wissenschaft, Praxis und Landesschülervertretung hat dabei auch das Berufskolleg für Technik und Gestaltung der Stadt Gelsenkirchen (BTG) ausgewählt.

„Somit haben wir auch in der zweiten Runde von 25 Talentschulen im Land eine weitere zum neuen Schuljahr 20/21 erhalten. Unsere intensive konzeptionelle Begleitung der Bewerberschulen hat sich somit ausgezahlt. Mein Glückwunsch heute geht an das Berufskolleg“, gratulierte Gelsenkirchens Stadträtin für Bildung Annette Berg.
35 Talentschulen sind bereits in diesem Schuljahr in NRW gestartet – darunter vier Schulen aus Gelsenkirchen: das Berufskolleg Königstraße, die Gesamtschule Horst, die Gesamtschule Gelsenkirchen-Ückendorf und das Ricarda-Huch-Gymnasium.
Das Berufskolleg für Technik und Gestaltung der Stadt Gelsenkirchen (BTG) ist eines von 15 Berufskollegs in NRW, die ab Sommer 2020 als Talentschule arbeiten. Dabei wird das BTG für die pädagogische Arbeit nun zusätzliche personelle und finanzielle Mittel erhalten.
Das Schulministerium stellt für die neue Talentschule in Gelsenkirchen mindestens vier weitere Stellen für Lehrkräfte bereit. Zudem steht dem BTG jährlich ein zusätzliches Fortbildungsbudget zur Verfügung.
In den Berufskollegs, so auch im BTG, richtet sich der Schulversuch „Talentschule“ an die Schüler, die neben einer beruflichen Orientierung den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder 10 oder die Fachoberschulreife (Realschulabschluss) erreichen wollen.
Schulleiter Uwe Krakau führt aus: „In einer sehr intensiven Arbeitsphase haben wir ein pädagogisches Konzept als Talentschule entwickelt, das unsere Schüler berufsorientierend begleiten und ihnen individuelle und nachhaltige Anschlüsse an die Schulzeit ermöglichen soll. Im Mittelpunkt stehen dabei Maßnahmen zur direkten Talentförderung der Lernenden, zum Beispiel über eine technisch breite Berufsorientierung mit Praxisphasen und Ausbildungslotsen, über erlebnispädagogische Elemente und über eine intensive Beratung der Schüler. Die Möglichkeit, nun als Talentschule arbeiten zu können, wird unseren eingeschlagenen Weg deutlich unterstützen.“
Anja Kirch, Abteilungsleiterin der Bildungsgänge des Schulversuchs und Pädagogische Leiterin der Schule, freut sich besonders über die neuen Möglichkeiten für das Team der Schule: „Schon heute arbeitet im BTG ein multiprofessionelles Team aus Lehrkräften, Sonderpädagoginnen, Sozialarbeiterinnen und Werkstattlehrern. Als Talentschule können wir unser bestehendes Team nun gezielt weiter ausbauen und durch verbesserte Fortbildungsmöglichkeiten weiter unterstützen.“
Schulleiter Krakau unterstreicht die kooperative Zusammenarbeit bei der Erstellung des Konzeptes und bedankt sich: „Die Erarbeitung unseres pädagogischen Konzeptes wurde von der außergewöhnlich breiten Zustimmung der gesamten Schule getragen. Der Beschluss des Konzeptes ohne nur eine Gegenstimme aus dem Kreis der Schülerinnen und Schüler, der Eltern sowie des Kollegiums mit über 100 Lehrkräften ist dabei ein deutliches und sehr positives Signal.“
Krakau ergänzt: „Für die sehr enge und ausgezeichnete Zusammenarbeit und Unterstützung in der Phase der pädagogischen Konzepterstellung möchten wir uns auch bei Stadträtin Annette Berg, Referatsleiter Klaus Rostek und dem engagierten Team des Referats Bildung ganz herzlich bedanken. Unser Dank gilt auch der Bezirksregierung Münster, die uns bei unserer Bewerbung intensiv unterstützt und ermutigt hat.“

Anmeldungen und Infosamstag im Februar

Anmeldungen zum Besuch des BTG im Schuljahr 2020/21 sind vom 3. bis 14. Februar direkt in der Schule möglich. Beim Infosamstag am 1. Februar besteht von 9.30 bis 13 Uhr die Möglichkeit einer ausführlichen Beratung interessierter Schüler und Eltern.

Autor:

silke sobotta aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen