450.000 Euro Fördermittel für westfälische Hochschule
Startschuss für weiteres E-Government-Projekt in Gelsenkirchen

Wie bekannt wurde, gibt die Bezirksregierung den Startschuss für weiteres E-Government-Projekt in Gelsenkirchen. Verbunden sei das mit Fördermitteln in Höhe von rund 450.000 Euro, teilt die Stadt mit. Das Projekt ‚Interaktive Visualisierung von Open Data‘ der Westfälischen Hochschule kann ab April 2019 starten und läuft bis Ende 2021.

Was ist Open Data?

Im Rahmen des Open-Data-Projekts der Westfälischen Hochschule dient das Portal nun zusätzlich als Forschungs- und Entwicklungsinstrument. Um die maschinelle Weiterverarbeitung der Daten zu erleichtern, sorgt das Team des Instituts für Internet-Sicherheit für Strukturen. Projektleiter ist David Bothe unter der fachlichen Leitung von Prof. Norbert Pohlmann. Die Struktur soll verständlich sein, es sollen Regeln entwickelt werden und dazugehörige Softwarekomponenten für die Freigabe offener Daten. Durch die Einbindung interaktiver Elemente sollen die Nutzer dazu eingeladen werden, sich intensiver und auf spielerische Weise mit den Daten zu beschäftigen.

Neben Gelsenkirchen kooperieren auch Aachen und Wuppertal mit der Westfälischen Hochschule und stellen ihre Open-Data-Portale für das Projekt zur Verfügung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen