Uhr umstellen nicht vergessen!

„Wer hat an der Uhr gedreht?“ Paulchen Panther war es nicht. Foto: Gerd Kaemper

GE. Am letzten Wochenende im März werden die Uhren auf die Sommerzeit umgestellt. Das bedeutet für Langschläfer, eine Stunde weniger.
Denn um 2 Uhr werden die Uhren um eine Stunde auf 3 Uhr vorgestellt. Bis zum letzten Wochenende im Oktober bleibt uns dann der „Sommer“ zumindest zeittechnisch erhalten.
Und auch wenn es immer wieder heißt: „Es gibt nur den Terminus Sommerzeit, aber keine Winterzeit“, wissen doch alle was gemeint ist.
Eine schlaue Frau hat mal den Tipp gegeben, dass man sich merken kann, ob die Uhr vor oder zurück gestellt wird, indem man daran denkt, wie man mit den Gartenmöbeln verfährt.
Diese werden im Sommer „vor“ die Tür gestellt und zum Winter hin wieder „zurück“. Eigentlich eine ganze einfache Lösung, man muss nur immer dran denken.
Einen Garten braucht man dazu aber nicht, denn die Straßencafes verfahren ähnlich.

Autor:

Lokalkompass Gelsenkirchen aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.