Darum kann dieses Schalke-Trio Bayern gefährlich werden

Leroy Sané (l.) hat derzeit gut Lachen. Dem Shootingstar des S04 gelingt aktuell fast alles.
  • Leroy Sané (l.) hat derzeit gut Lachen. Dem Shootingstar des S04 gelingt aktuell fast alles.
  • Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Raphael Wiesweg

4:2 endete das Länderspiel zwischen Deutschlands U21 und der von Österreich am vergangenen Dienstag. Leon Goretzka, Leroy Sané und Max Meyer erzielten jeweils einen Treffer. Meyer bereitete darüber hinaus das Goretzka-Tor auch noch vor.

Hat das Schalke-Trio nun noch mehr Selbstvertrauen vor dem Knaller-Spiel gegen den großen FC Bayern München (Samstag, 18.30 Uhr) getankt? „Sie waren vorher auch schon voller Selbstvertrauen“, sagte Schalke-Trainer André Breitenreiter am Donnerstag. „Alle drei haben eine tolle Entwicklung genommen, daher war die gute Leistung am Dienstag kein Zufall.“

Bubi-Trio schon mit jeweils (über) 23 Pflichtspielen

Allerdings befürchten nicht wenige, dass es bald zu einer Leistungsdelle kommen wird, wenn diese drei Spieler weiterhin so oft spielen müssen. Inklusive des Trainers. „Wir haben wenig Möglichkeiten in der Offensive, deswegen konnten sie zuletzt bei uns vielleicht etwas weniger als gewohnt überzeugen. Das hat aber einfach mit Substanzverlust zu tun und nicht damit, dass es ein Rückfall in alte Zeiten ist.“

Fakt ist: Leroy Sané spielte am Dienstag schon sein 23. Pflichtspiel in dieser Saison! Max Meyer spielte Dienstag ebenfalls sein 23. Spiel, Leon Goretzka kommt sogar schon auf 24. Gemessen an den Einsatzminuten hat Goretzka sogar das meiste Programm absolviert. Der 20-Jährige spielte allein im Schalke-Trikot schon 1.275 Minuten, Meyer 1.100 und Sané 1068. Einen Vorteil gibt es dann aber doch und dieser war beispielsweise am Dienstag deutlich erkennbar: Das Trio versteht sich auf dem Platz immer besser, teilweise schon blind. Für Breitenreiter ist das kein Zufall.

Breitenreiter: „Man hat unsere Trainingsinhalte erkennen können“

„Sie hatten entscheidenden Anteil an dem Sieg. Dabei hat man gesehen, dass Trainingsinhalte und Automatismen immer mehr greifen. Das freut mich natürlich!“

Die Wahrscheinlichkeit, dass das Trio gegen den FC Bayern von Beginn an spielt, ist groß. Mit dem Selbstvertrauen und dem blinden Verständnis im Rücken könnten Sané, Meyer und Goretzka zu einer echten Waffe gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer werden.

Autor:

Raphael Wiesweg aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.