Riesiger Nachholbedarf an Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung für DLRG und Gelsenkirchener Schwimmvereine
Gelsensport-Fachschaft Rettungsschwimmen blickt positiv in die Zukunft

Sobald Kinderschwimm- oder Rettungsschwimmausbildung in Gelsenkirchen möglich sein kann, werden die potenziellen Teilnehmer über die Homepage der jeweiligen Ortsgruppe und über die Presse informiert.
  • Sobald Kinderschwimm- oder Rettungsschwimmausbildung in Gelsenkirchen möglich sein kann, werden die potenziellen Teilnehmer über die Homepage der jeweiligen Ortsgruppe und über die Presse informiert.
  • Foto: LK-Archiv
  • hochgeladen von Helena Pieper

Die Fachschaft Rettungsschwimmen innerhalb des Stadtsportbundes Gelsenkirchen / Gelsensport, welche die Interessen der drei DLRG Ortsgruppen Gelsenkirchen-Mitte, Buer und Horst vertritt, sieht während der Corona-Pandemie eine gute Zusammenarbeit mit der Dachorganisation Gelsensport und den Stadtwerken.

Positiv weist die Fachschaft Rettungsschwimmen auf die bisherige tatkräftige Unterstützung von Gelsensport in der Vereinsarbeit, auf aktuelle Informationen und sinnvolle Kooperationsprojekte wie QuietschFiedel oder Ferienfreizeiten mit Schwimmausbildung sowie eine intensive Vernetzung der Partner vor Ort als Grundstein für eine nachhaltige Förderung der Schwimmfähigkeit von Kindern und Jugendlichen hin.

Ehrenamtlich und professionell

„Das Vorschlagsrecht aller Vereine für die Sportlerehrungen sowie den Erlass der Mitgliedsbeiträge 2020 sehen wir ebenfalls als Ausdruck von Wertschätzung.“, erläutert Fachschaftsleiterin Ulrike Schlegel. „Nach der Pandemie wird ein riesiger Nachholbedarf an Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung die DLRG und die Schwimmvereine in Gelsenkirchen herausfordern, auf den wir verstärkt ehrenamtlich und professionell reagieren müssen. Wir sind zuversichtlich, dass uns die gemeinsame Organisation des Stadtsportbundes mit der Sportverwaltung sowie die Stadtwerke als Badbetreiber auch dann verlässliche Partner sein werden.“

Wiedereröffnungs-Konzepte

Schlegel weist darauf hin, dass auch schon während der Schließungsphase der Hallenbäder gute Gespräche zwischen den Stadtwerken und den drei DLRG Ortsgruppen für Wiedereröffnungs-Konzepte stattfinden.

Sobald Kinderschwimm- oder Rettungsschwimmausbildung in Gelsenkirchen möglich sein kann, werden die potenziellen Teilnehmer über die Homepage der jeweiligen Ortsgruppe und über die Presse informiert.

Autor:

Lokalkompass Gelsenkirchen aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen