Quartiersgarten in Schalke von der UN ausgezeichnet
Gemeinsam gärtnern unter Nachbarn

Das Foto zeigt Gisela Sichelschmidt vom Stadtteilbüro Schalke (l.), Stadtdirektorin Karin Welge, und die Gärtnerfamilien Alagöz, Akyüz, Van und Akyol. 
Foto: Stadt Gelsenkirchen/Andreas Weiß
  • Das Foto zeigt Gisela Sichelschmidt vom Stadtteilbüro Schalke (l.), Stadtdirektorin Karin Welge, und die Gärtnerfamilien Alagöz, Akyüz, Van und Akyol.
    Foto: Stadt Gelsenkirchen/Andreas Weiß
  • hochgeladen von silke sobotta

So eine Anerkennung erhält man nicht alle Tage: Das Projekt „Gemeinsam gärtnern unter Nachbarn“ hat für den Quartiersgarten Münchener Straße eine Auszeichnung der Vereinten Nationen (UN) im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“ erhalten und darf sich nun „Offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt“ nennen.

Stadtdirektorin Karin Welge übergab den Gärtnerfamilien die offizielle Urkunde sowie die „Trophäe Vielfaltbaum“. Gülnaz Alagöz nahm diese Trophäe als Vertreterin der Gärtnerfamilien entgegen.
Gülnaz Alagöz zeigte sich zudem bewegt von der Wertschätzung für das ehrenamtliche Engagement der derzeit vier Familien, die sich um den Garten an der Münchener Straße in Schalke kümmern und dort gemeinsam gärtnern.

Städtebauförderung für den Quartiersgarten

„Wir waren so froh, als die verwahrlosten so genannten Punkerhäuser endlich abgerissen wurden und eine grüne Freifläche entstand. Da war es für uns Nachbarn fast selbstverständlich, die Chance zu nutzen und dort gemeinsam zu gärtnern sowie die Fläche zu pflegen, um mit anderen Nachbarn zusammen zu kommen“, so Gülnaz Alagöz.
Gerne erinnert sich Gülnaz Alagöz an die zurückliegenden sechs Jahre, in denen auf der Freifläche viel gepflanzt, geerntet und auch ein wenig gefeiert wurde. „Meine kleine Tochter ist mit diesem Garten groß geworden und gewachsen wie die Obstbäume“, erzählt sie lachend.
Der Quartiersgarten wurde im Rahmen der Stadterneuerung Schalke mit Städtebaufördermitteln angelegt.
Er steht grundsätzlich allen Bürgerinnen und Bürgern im Stadtteil zum Aufenthalt offen.
Dieses ausgezeichnete Projekt macht deutlich, welche Chancen im Engagement für und mit der Natur und ihrer biologischen Vielfalt für den sozialen Zusammenhalt bestehen – gerade auch in stark verdichteten Stadtteilen wie Schalke.

Autor:

Lokalkompass Gelsenkirchen aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen