Ralf Fährmann: „Schöner kann ein Geburtstag nicht sein!“

Ralf Fährmann feierte gegen Dortmund drei Punkte und seinen 26. Geburtstag. Foto: Gerd Kaemper
  • Ralf Fährmann feierte gegen Dortmund drei Punkte und seinen 26. Geburtstag. Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Raphael Wiesweg

Ralf Fährmann feierte am Samstag nicht nur drei Punkte gegen Dortmund. Der Schalke-Torwart hatte zudem Geburtstag und wurde 26 Jahre alt. Mit seinen abermals starken Paraden war er erneut ein sicherer Rückhalt für die Königsblauen. Der Stadtspiegel Gelsenkirchen ging nach dem Spiel auf Stimmenfang.

Ralf Fährmann:

„Ein unglaubliches Spiel. In der zweiten Halbzeit mussten wir kämpfen und haben es aber auch klasse getan. Schöner kann ein Geburtstag natürlich nicht sein.“

Joel Matip:

„Es war ein umkämpftes Derby, aber unter dem Strich ein verdienter Sieg für uns. So frei wie bei meinem Tor war ich selten in meiner Karriere, ich glaube ich habe es ganz gut genutzt. Zu der strittigen Szene an der Strafraumkante gegen Ramos kann ich nur sagen, dass es kein Foul war. Auch nach einer Wiederholung bleibe ich dabei. Er sucht sehr den Kontakt. Wir werden jetzt ein bisschen feiern, aber sollten den Ball flach halten.“

Horst Heldt:

„Es war ein packendes Spiel und die letzten Minuten gingen an die Nerven. Wir haben sehr, sehr gut angefangen und haben in der zweiten Halbzeit fast nur verteidigt, aber nicht viel zugelassen. Wir haben aber natürlich auch nicht gegen irgendeine Mannschaft gespielt. Dortmund hat Qualität. Und wenn man Kagawa einwechseln kann, ist das schon ein Luxus. Wir haben jetzt zuletzt gegen bockstarke Mannschaften wie Bayern, Chelsea und Dortmund gespielt und nicht verloren. Das ist schon sehr, sehr gut. Jetzt müssen wir Konstanz in diese Leistungen kriegen, auch wenn es wegen der englischen Wochen schwierig wird. Aber diese Emotionen und Glücksgefühle sind eine Herausforderung, die wir im richtigen Moment beiseitelegen müssen. Wenn wir immer mit dieser Begeisterung spielen, sind wir schwer zu schlagen. Wenn nicht, dann wird es gegen Maribor und Hoffenheim aber auch sehr schwer.“

Autor:

Raphael Wiesweg aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.