Schalke plant Unternehmensanleihe

GE. Nach der erfolgreichen Bundesligasaison, in der Platz drei erreicht und damit die Teilnahme an der Gruppenphase der Champions League gesichert wurde, plant Schalke 04 den nächsten Schritt auf dem Weg zur wirtschaftlichen Konsolidierung: die Ausgabe einer Unternehmensanleihe.
Schalke 04 plant den Gang an die Börse – aber anders als etwa Borussia Dortmund. Denn anstelle von Aktien stecken die Königsblauen mitten in den Vorbereitungen zur Ausgabe einer Unternehmensanleihe. Die Größenordnung soll etwa 50 Millionen Euro betragen.
Die Anleihe soll im Mittelstandssegment einer deutschen Börse notiert werden und sich in erster Linie an institutionelle Investoren richten. „Die Balance zwischen wirtschaftlicher Solidität und sportlichem Erfolg hat für uns oberste Priorität. In zehn Jahren soll der FC Schalke alle Finanzverbindlichkeiten weitestgehend zurückgezahlt haben“, erläutert Finanzvorstand Peter Peters. „Die neue Anleihe ist ein wichtiger Baustein unseres Zukunftskonzepts.“ Die Königsblauen planen, den Emissionserlös zur Umfinanzierung von Verbindlichkeiten zu verwenden und damit die Finanzierungsstruktur zu diversifizieren. Die Emission soll, abhängig vom Kapitalmarktumfeld, noch im ersten Halbjahr 2012 erfolgen.
Auch wirtschaftlich ist der Verein auf Erfolgskurs: Im Kalenderjahr 2011 hat der Konzern den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 19,3 Prozent auf 224,2 Millionen Euro gesteigert. Wichtige Faktoren für den Rekorderlös – den zweithöchsten aller Bundesligavereine – waren der Titelgewinn im DFB-Pokal, die Teilnahme am Champions League-Halbfinale sowie Transfererlöse.
Finanzvorstand Peter Peters: „Vor zwei Jahren haben wir den wirtschaftlichen Konsolidierungskurs eingeleitet und seitdem unsere Finanzverbindlichkeiten um rund 48 Mio. Euro reduziert. Diesen Weg werden wir konsequent weiter gehen.“

Autor:

Lokalkompass Gelsenkirchen aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.