Schalker Heimsieg vor großartiger Kulisse

Zwei Spiele, vier Punkte: Der FC Schalke 04 startete gut in die Saison und gewann das erste Heimspiel gegen Augsburg. Foto: Gerd Kaemper
4Bilder
  • Zwei Spiele, vier Punkte: Der FC Schalke 04 startete gut in die Saison und gewann das erste Heimspiel gegen Augsburg. Foto: Gerd Kaemper
  • hochgeladen von Raphael Wiesweg

Es war angerichtet: Nach über vier Monaten ohne Pflichtspiel in der heimischen Arena empfingen die Königsblauen am Samstagnachmittag den FC Augsburg. Am Ende stand unter dem Strich ein standesgemäßer 3:1 (1:0)-Heimsieg, der allerdings über die eher mäßige Partie und starken Gäste hinwegtäuschte. Am Ende hatte der FCA sage und schreibe 22 Torschüsse zu verbuchen. Fast doppelt so viele wie der S04. Bei denen ragten neben Papadopoulos und Jones vor allem die Schalker Fans heraus, die vor der Partie für eine beeindruckende Choreographie sorgten.

Die Nordkurve in der Veltins-Arena erinnerte vor dem Anpfiff an das alte und denkwürdige Parkstadion. Die Fans des S04 sorgten für eine imposante Kulisse und hissten nicht nur zahlreiche Fahnen und Schals, sondern ließen auch eine an die alte Videoleinwand erinnernde überdimensionale Fahne durch die Kurven gleiten.

Schalke weiter im Torwart-Pech

Klaas-Jan Huntelaar führte die Mannschaft als Kapitän auf das Feld, auf dem Lars Unnerstall im Tor stand. Die eigentliche Nummer Eins, Timo Hildebrand, hatte sich im Abschlusstraining eine Kapselverletzung zugezogen und wird wohl auch einige Wochen ausfallen. Dafür meldete sich aber etwas überraschend auch Jefferson Farfan wieder fit, der auch von Beginn an auflaufen konnte. Neuzugang Ibrahim Afellay stand nach einem Training bereits im Kader des S04 und sollte auch noch seinen zehnminütigen Kurzeinsatz am Samstagnachmittag bekommen.
Die Gäste aus Augsburg verstecken sich keineswegs. Da es den Schalkern zunächst an etwas Tempo und Inspiration fehlte, war es auch zunächst Musona, der nur knapp die Gästeführung verpasste (21.). Die zähe Partie verzeichnete zwei Minuten später so etwas wie eine Halbchance für die Knappen, als Farfan zu einem Kopfball kam, der FCA-Schlussmann Simon Jentzsch aber vor keine Probleme stellte.

Papadopoulos krönt starke Leistung

So kam es, wie es kommen musste: Eine Standardsituation half den Gastgebern, um in Führung zu gehen. Bereits in der letzten Saison war Schalke das gefährlichste Team der Bundesliga, wenn es um Tore nach Standardsituationen ging. So auch am Samstag, als Farfan einen Eckball von der rechten Seite in den Strafraum schlug und Papadopoulos einen so wuchtigen Kopfball gelang, dass Abwehr und Torwart des FCA nur staunend hinterher schauen konnten (33.). Der junge Grieche, der begeistert empfangen wurde vom Publikum, krönte damit seine starke Leistung. In der gesamten Partie verlor er gefühlt keinen Zweikampf, erzielte ein Tor und hatte in der zweiten Halbzeit sogar noch die Möglichkeit mit einem Fallrückzieher zu treffen.
Dennoch gelang Augsburg fast noch vor dem Pausentee der Ausgleich. Erneut war es Musona vorbehalten, zum Torschuss zu kommen. Allerdings verfehlte er das Tor knapp.

37 Sekunden bis zum 2:0

Beide Teams kamen unverändert aus der Kabine wieder und es dauerte nur sage und schreibe 37 Sekunden, bis die Schalker Fans erneut jubeln konnten. Erneut legte Farfan einen Ball Jermaine Jones auf, der dann mit purer Willenskraft durch die Augsburger Defensive marschierte und entschlossen von der rechten Strafraumgrenze unhaltbar ins linke Ecke abzog und zum 2:0 traf. Doch nur wenige Minute später war es erneut der Augsburger Spieler Musona, der einen Treffer auf dem Fuß hatte. Getreu dem Motto „Alle guten Dinge sind drei“ vergab er aber auch diese Chance.
Zwar probierten es die Augsburger auch weiterhin, doch Schalke stand in der Defensive relativ sicher. Beinahe wäre Jones ein Doppelpack gelungen, als er nach Vorlage von Draxler den Außenpfosten traf und kurze Zeit später setzte Publikumsliebling Papadopoulos zum besagten Fallrückzieher an, der aber über das Tor ging (70.).

„Nur die Tore und das Ergebnis waren gut“

Als sogar noch Torschützenkönig Klaas-Jan Huntelaar zum zweiten Mal im zweiten Saisonspiel traf und den Heimsieg mit dem 3:0 in der 72. Minute erzielte, schien der Nachmittag perfekt abzulaufen. Da störte nur etwas das Gegentor vom FCA in der 79. Minute, als Thorsten Oehrl per Abstauber zum 1:3 aus Sicht der Gäste einnetzte. Lauter Jubel brannte dennoch noch einmal auf, als Neuzugang Ibrahim Afellay eingewechselt wurde. Beinahe wäre ihm sogar nach einem tollen Sololauf noch ein Tor gelungen, doch sein Abschluss war zu ungenau.
Nach Spielschluss war die Freude über den Heimsieg hörbar und auch die Spieler wirkten zumindest äußerlich zufrieden. Doch sowohl Spieler als auch die Verantwortlichen zeigten sich später selbstkritisch, wie beispielsweise Manager Horst Heldt: „Das einzige, was wirklich gut war, waren die drei Tore und das Ergebnis. Grundsätzlich war es alles in allem nicht vollends zufriedenstellend. Wir können sicherlich besser spielen, das haben wir auch schon in Hannover bewiesen. In den kommenden Spielen müssen wir mehr zeigen. Ein etwas stärkerer Gegner hätte uns vielleicht mehr Probleme bereitet. Deswegen bin ich mit der Art und Weise, wie wir gespielt haben, nicht zufrieden.“ Auch Huub Stevens war nicht vollauf zufrieden, der aber zumindest die Effektivität seiner Mannschaft lobte.

Papadopoulos verlängert Vertrag

Grund zur Freude gab es dann noch einmal am Sonntag. Clemens Tönnies verriet bei der Einweihung seiner eigenen Arena in Rheda-Wiedenbrück, dass Papadopoulos seinen bis 2015 laufenden Vertrag vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängern wird. Nach der nun anstehenden Länderspielpause müssen nur noch letzte Details geklärt werden. Der 20-Jährige spielt in den nächsten zehn Tagen für Griechenland gegen Lettland und Litauen.
Für den S04 geht es dann am 15. September weiter. Im Topspiel des 3. Spieltages tritt man am Samstagabend (18.30 Uhr) beim Aufsteiger Greuther Fürth an und trifft dort auf alte Bekannte. Trainer der Kleeblätter ist Mike Büskens und Gerald Asamoah zählt ebenfalls noch zum Kader der Fürther. Der FC Augsburg empfängt bereits am Freitagabend (14.09.) den VfL Wolfsburg daheim.

Noch mehr Fotos vom Spiel zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Augsburg finden Sie in der Bildergalerie von Gerd Kaemper unter http://www.lokalkompass.de/gelsenkirchen/sport/fc-schalke-gewinnt-31-gegen-augsburg-d205274.html

Autor:

Raphael Wiesweg aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.