Zum Hauptakteure des Spiels wurde Schiedsrichter Peter Sippel aus München: FC Schalke – 1 FC Kaiserslautern 1-2 (0-1).

Wo: Schalke 04, Gelsenkirchen auf Karte anzeigen

Rund um die Veltins – Arena und dem Schalker Markt sowie überall dort wo man das Spiel zwischen den „Königsblauen“ und den „Roten Teufel“ vom Betzenberg verfolgt hatte gab es nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Peter Sippel der in der 30. Spielminute dem Schalker Keeper Fährmann nach dessen Notbremse (laut Schiri) die Rote- Karte zeigte heftige Diskussionen.

Denn die „Königsblauen“ hatten vor 61.673 Zuschauern nicht nur ihren Torwart in der 30. Spielminute durch den Feldverweis Verloren, sondern auch nach 90. Minuten drei wichtige Punkte.

Die Schalker wussten ja das es gegen die „Betze - Bube“ aus der Pfalz kein leichtes Spiel gegeben würde, denn bereits in der zurück liegenden Saison unter dem damaligen Trainer Felix der Große gab es im Hinspiel in der Fritz – Walter – Arena eine 0:5 Niederlage und in der eigenen Arena verlor man mit 0:1.

Aber in dieser Partie hieß der Trainer nicht Felix sondern Hubb, und unter Huub Steven hatte man ja die letzte beide Spiele gewonnen. Im UEFA Europa League 3:1 gegen Maccabi Haifa und in der Bundesliga gegen den HSV mit 2:1.

Aber an diesem Nachmittag vor ausverkaufter Arena Erwischten die Pfälzer den besseren Start, und Fährmann musste bereits in der 5 Minute bei einem Kopfball von Rodnei, sowie bei einem konter der Pfälzer in der 8. Minute sein ganzes Können unter Beweis stellen, sonst wären die Schalker hier schon in Rückstand geraten.

Schalke fand nur fand nur schwer ins Spiel. Bis auf eine Möglichkeit des Schalker Torjägers Huntelaar blieben ansehnliche Angriffsaktionen selten.

Der forsche Auftritt der Pfälzer wurde noch vor der Pause belohnt, als Fährmann den Lauterer Angreifer Dorge Kouemaha Foulte, zeigte Schiedsrichter Sippel nicht nur auf den Elfmeterpunkt sondern er zeigte auch Fährmann die Rote Karte weil er das Foul von Fährmann als Notbremse ahndete.

Huub Stevens nahm nun Julian Draxler aus dem Spiel und wechselte den Ersatztorhüter Unnerstall ein. Den fälligen Elfmeter verwandelte Christian Tiffert zur 1:0- Führung für den FCK.

Mit dem 0:1 Rückstand wurden auch die Seiten gewechselt.

Auch in der zweiten Spielhälfte fanden die „Königsblauen“ kein Mittel um die glänzend Organisierten Pfälzer ernsthalt in Verlegenheit zu bringen.

In der 72. Spielminute sorgte Schiedsrichter Sippel erneut für Aufregung, als er einen Elfmeter für die Schalke gab. Sippel der ein Foul von Rodnei an José Manuel Jurado mit der Roten Karte und einem Elfmeter bestrafte, brachte die Schalker zurück ins Spiel. Mit seinem achten Saisontreffer sorgte Huntelaar für den glücklichen Ausgleich.

Die nun ebenfalls dezimierten Gäste reagierten erstaunlich gelassen. Doch ein Kopfball ins lange Ecke von Kouemaha sorgte für den Sieg der Betzbuben.

Höwedes verpasste in der 83. Minute und Raul (90.) den Ausgleich für Schalke. Mit der vierten Saisonniederlage verpasste der FC Schalke den Sprung auf den 2. Tabellenplatz, den er bereits nach dem vierten Spieltag innehatte. Kaiserslautern schob sich aus der Abstiegszone zumindest für eine Nacht auf Rang 14.

FC Schalke 04: Fährmann – Höger, Höwedes, Metzelder, Fuchs – Papadopoulos (75. Farfán) – Draxler (30. Unnerstall), Holtby (46. Jones), Jurado – Raúl, Huntelaar

1. FC Kaiserslautern: Trapp – Dick, Amedick, Rodnei, Bugera – Sahan, de Wit (73. Petsos), Kirch, Tiffert (84. Sukuta-Pasu) – Kouemaha, Shechter (64. Abel)

Schiedsrichter: Sippel (München)

Zuschauer: 61.673 (ausverkauft)

Tore: 0:1 Tiffert (30./Foulelfmeter), 1:1 Huntelaar (62./Foulelfmeter), 1:2 Kouemaha (72.)

Gelbe Karten: Höger , Metzelder , Raúl (Schalke), Bugera, Dick, Kirch (Kaiserslautern).

Rote Karten: Fährmann (28./Notbremse) / Rodnei (61./Notbremse)

Am Donnerstag, 20.Oktober 2011 muss der FC Schalke 04 in der Europa League bei AEK Larnaka (Live 19.00 Uhr Kabel 1) antreten

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen