ADOLPH KOLPING - so liebenswert menschlich und so konsequent christlich

Adolph Kolping - für ein soziales Christentum
  • Adolph Kolping - für ein soziales Christentum
  • Foto: Kolpingwerk, Köln
  • hochgeladen von Klaus Wehrhöfer

Am 27. Oktober 1991 wurde er in Rom vom Papst seliggesprochen und sein Lebenswerk zum Vorbild für viele Menschen herausgestellt. Seitdem feiern Christen und Kolpingmiglieder an diesem Tag weltweit den Weltgebetstag aller Kolpingsfamilien, die sich zeitgleich im Gebet mit ihren Gründer verbunden wissen.

"Soziale Probleme fänden ihre Lösung nicht nur in Gnade und Barmherzigkeit," sagte Kolping selbst am Ende seines Lebens (1813-1865), er war nicht nur ein Frommer, der schöne Gedanken über die Arbeitswelt von sich gab, sondern ein sehr praktisch veranlagter Pionier des sozialen Katholizismus, leidenschaftlich, zäh und realistisch, ein Seelsorger mit Bodenhaftung, vielseitig talentiert und unermüdlich im Einsatz als Priester, Pädagoge, Organisator, Publizist und Erzähler, Berater...

Er war ein Anwalt der an den Rand der Gesellschaft Gedrängten, der Schwachen und der Armen.
Er stammte selbst aus einfachen kleinsten Verhältnissen, war Schäfersohn, der erst zu seiner Lebensaufgabe "bekehrt" werden musste. Kolping war selbst als Schustergeselle von Werkstatt zu Werkstatt gezogen, hatte vom sozialen Aufstieg und vom Priesteramt geträumt, bis er sich in einer neuentdeckten Solidarität wieder den Handwerksgesellen zuwandte. Der von ihm 1849 gegründete Gesellenverein entwickelte ich rasch zur ersten sozialen Initiative auf katholischer Seite und zu einer der beindruckensten Laieninitiativen der heutigen modernen Kirche.
Das Internationale Kolpingwerk zählt heute über 450.000 Mitglieder in 5800 Kolpingsfamilien und wirkt in über 60 Ländern und fühlt sich vor allem von der neuen sozialen Frage der "Einen Welt" herausgefordert. Kolping wollte eher nicht die Strukturen verändern, sondern die Herzen der Menschen und somit die Welt besser machen.

Wenn Sie noch mehr über Adolph Kolping erfahren wollen:
www.kolping.de,
dann verstehen Sie letztlich, warum dieser große Christ und sein heutiges Werk so lebendig und aktuell ist.

Autor:

Klaus Wehrhöfer aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen