Kellerbrand im Gelsenkirchener Ortsteil Altstadt verursacht erheblichen Sachschaden

Gelsenkirchen. Bei einem Kellerbrand eines Gebäude in der Florastraße um 3.06 Uhr in der Altstadt am heutigen Samstagmorgen (18.November 2017. ist erheblicher Sachschaden entstanden.

Über die Leitstelle der Polizei wurde die Feuerwehr von dem Brand informiert. Beim schnellen Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Altstadt an der Wildenbruchstr. 50 hatten die Bewohner das Gebäude bereits verlassen und der gesamte Keller und Treppenraumbereich war bereits verraucht.

Der Brand im Waschkeller bzw. Saunabereich des Kellers hatte eine solche Intensität, dass die Einsatzkräfte anfangs nicht zum eigentlichen Brandherd vordringen konnten.
Erst nachdem von außen über die Kellerfenster Löschschaum in Kellerbereich gegeben wurde, ließ die Brandintensität nach und der Brandherd konnte mit C-Rohren gezielt abgelöscht werden.

Bei dem Einsatz wurden bis zu drei C-Rohren eingesetzt. Der Kellerbereich ist komplett ausgebrannt.

Der Brandrauch hat im gesamten Gebäude erheblichen Sachschaden verursacht der insgesamt auf fast 100.000 Euro geschätzt wird.

Die Einsatztrupps benötigten bei der Brandbekämpfung 15 Atemschutzgeräte.

. Neben der Feuerwache Altstadt kamen auch Einsatzkräfte der Feuerwache Heßler, (An der Landwehr) sowie des Löschzugs Altstadt der Freiwilligen Feuerwehr zum Einsatz.

Nach ca. 3 Stunden rückten die Einsatzkräfte ein, eine Brandstellenkontrolle Wird gegen 08.00 Uhr durchgeführt.

Quelle: Feuerwehr Gelsenkirchen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen