Partygäste leisten Widerstand nach Platzverweis

Symbolbild

In der Nacht von Montag, 15., auf Dienstag, 16. Oktober, haben Polizeibeamte wegen fortgesetzter Ruhestörung eine Gartenparty auf der Katernberger Straße beendet. Zwei Partygäste jedoch wollten dem Ende nicht entgegensehen.

Bereits gegen 23.10 Uhr hatten Anwohner wegen massiver Ruhestörung durch überlaute Musik die Polizei verständigt. Die Beamten ermahnten die Partygemeinschaft zur Ruhe, die die Musik zunächst auch leiser drehten.
Knapp anderthalb Stunden später gingen erneut Anrufe wegen überlauten Partylärms bei der Polizei ein. Die Beamten beendeten die Feier und erteilten den Anwesenden Platzverweise.
Ein 27-jähriger Gelsenkirchener pöbelte die Beamten lautstark an, hob drohend die Fäuste und baute sich vor ihnen auf, während ein 30-jähriger Gelsenkirchener die Polizisten scharf beleidigte und sich Ihnen in den Weg stellte. Die Aktion der beiden Männer endete damit, dass sie ins Gewahrsam gebracht wurden, wobei der 27-Jährige erheblichen Widerstand leistete. Dabei wurde ein 39-jähriger Polizeibeamter leicht verletzt, 
Der 30-jährige Mann war mit einem Atemalkoholtest einverstanden. Dieser ergab 1,92 Promille. Zusätzlich entnahm ihm auch noch ein Arzt eine Blutprobe.
Der 27-Jährige führte ebenfalls freiwillig einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 1,1 Promille ergab. Die Beiden konnten das Gewahrsam wieder verlassen, nachdem sie teilweise ausgenüchtert waren und sich beruhigt hatten. Sie erwarten Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Gegen den 27-Jährigen leiteten die Beamten zusätzlich ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen das Landesimmissionsschutzgesetz ein.

Autor:

Lokalkompass Gelsenkirchen aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.